5 ways to…

Ja Tatjana gestern Abend war ein Post außer der Reihe nun wieder zur normale Uhrzeit ;D. So meine Lieben heute endet die Pilates Runde, ich gönne mir und Euch erstmal eine kleine Pause. Es hat mir unwahrscheinlich viel Spaß gemacht und wer weiß vielleicht lass ich mir bald wieder etwas einfallen in puncto SPOCHT! 
Also heute noch ein letztes Mal Pobacken zusammen und dann habt ihr etwas Pause! Ist ja schließlich auch Urlaubszeit…
Aktivierung des Kraftzentrums (Powerhouse, Kraftwerk): jede Pilates Sitzung beginnt mit der Aktivierung des Kraftzentrums, Becken in neutralen Position, durch die Nase einatmen sodass sich die unteren Rippen leicht öffnen. Durch den Mund ausatmen und den Nabel in Richtung Wirbelsäule ziehen und den Beckenboden leicht anspannen, wieder durch die Nase einatmen, durch den Mund ausatmen und Aktivierung verstärken. (Wdh. 5x)
Liegt auf der Matte mit angewinkelten Beinen und aktiviertem Kraftzentrum. Hände seitlich am Kopf, die Schultern berühren nicht die Matte.
Ein Bein diagonal zum Boden ausstrecken und mit dem Elbogen das gegenüber liegende angewinkelte Bein berühren. Seite ändern und wiederholen (Wdh. 25x) *PS: Ich steh voll auf das erste Bild :)*

Liegt flach auf der Matte, Kraftzentrum angespannt, Beine in die Höhe gestreckt. Hebt die Beine über den Kopf und öffnet sie etwas hüftbreit. Füße wieder zusammen und rollt langsam in die Ausgangsposition zurück. (Wdh. 20x)
Flach auf den Boden legen, Kopf und Schultern vom Boden lösen. Ein Bein anheben und mit Hilfe der Arme ca. 2 Atemzüge lang dehnen, einatmen und in die Ausgangsposition zurück, Bein wechseln (Wdh. 20x)
Flach auf die Matte legen, Kopf und Schultern vom Boden lösen, Kinn und ein Knie Richtung Brust ziehen. Eine Hand liegt auf dem Knöchel, die andere liegt auf dem Knie, das andere Bein ist diagonal ausgestreckt. Bein wechseln. (Wdh. 25x)

Liegt flach und ausgestreckt auf dem Boden, Arme über Kopf. Wie ein Klappmesser Arme und Beine anheben, so das zwischen Beinen und Oberkörper ein V entsteht. Wieder in Ausgangsposition zurück rollen. (Wdh. 20x)
GESCHAFFT! Ihr habt Euch wieder ein ganz tolles Wochenende verdient und auch der Muskelkater wird sich morgen in Grenzen halten, also Mädels macht was draus! ;D

3 Kommentare

  1. huhu Süße,
    siehst du mit deiner ungewöhnlichen Zeit gestern, hast du mich ganz durcheinander gebracht, sonst bin ich ja immer am Morgen auf deiner Seite. Aber Freitags, wenn Turnen auf dem Plan steht, da hab ich es nicht immer ganz so eilig, das war schon in der Schule so :-)).
    Im Froster ziehen gerade die genialen Cake Balls von dir durch, da bin ich aber mal gespannt auf das Ergebnis, nur ob die Bälle farbig werden, da bin ich mir noch nicht so sicher. Morgen ist dann mal wieder großer Macarons-Backtag, mal sehen ob es mir dieses Mal gelingt, ansonsten hast du am Abend wieder was zum lachen, dann schick ich Fotos ;-)Ich wünsch dir ein ganz tolles Wochenende.
    Busserl Tatjana

  2. Anonymous

    Hallo (:

    Vielen lieben Dank für deine ganzen Übungen in der 5 ways to … Reihe.
    Ich habe sie mir heute allesamt ausgedruckt (:
    Da ist ein ordentlicher Stapel an Blättern zusammen gekommen.

    Nun ist meine Frage wie ich die Übungen am Besten durchführen soll und wie oft?
    Einmal die Woche alles komplett durch (also von Arms, Bottom über die Pilates Reihe) oder nur die Pilates und mal nur Arms, Belly, Bottom, Legs zusammen? Oder so etwas wie Legs alleine an einem Tag und an einem anderen den Bottom? ^^

    Liebe Grüße

  3. Das ist doch mal eine vorbildliche Schülerin ^^

    Du kannst alle 4 Pilates Runden zusammen fassen und diese an einem Tag turnen.
    Den nächsten Tag Pause und dann zum Beispiel die Übungen für die Beine. Dann wieder Pilates und am folgenden Tag wieder Pause und darauf die Übungen für den Bauch usw.
    Gönn dir am Anfang immer einen Tag Pause an dem du vielleicht läufst, Rad fährst oder schwimmst, es ist wichtig am Anfang nicht zuviel zu wollen 🙂

    Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen!!!

    Viel Spaß beim trainieren!

Kommentare sind geschlossen.