5 ways to…

Ich will heute gar nicht lange erzählen sonder gleich loslegen!!!!
Wie immer gilt bei körperlichen Beschwerden konsultiert Euren Arzt und sobald die Übungen schmerzhaft werden oder Euch nicht gut ist, hört sofort auf und überfordert Euch nicht!
Aktivierung des Kraftzentrums (Powerhouse, Kraftwerk): jede Pilates Sitzung beginnt mit der Aktivierung des Kraftzentrums, Becken in neutralen Position, durch die Nase einatmen sodass sich die unteren Rippen leicht öffnen. Durch den Mund ausatmen und den Nabel in Richtung Wirbelsäule ziehen und den Beckenboden leicht anspannen, wieder durch die Nase einatmen, durch den Mund ausatmen und Aktivierung verstärken. (Wdh. 5x)
Legt Euch flach auf die Matte, spannt das Kraftzentrum an, hebt ein Bein an und bewegt es in kleinen kreisenden Bewegungen hoch und runter, ca 20 cm vom höchsten zum niedrigsten Punkt. (Wdh. 20x pro Bein)
Legt Euch ausgestreckt auf die Matte, Kraftzentrum aktiviert, atmet ein. Bewegt Euch währen Eurer Ausatmung nach oben und streckt die Arme bis zu den Zehenspitzen. Atmet wieder ein und bewegt Euch zurück. Achtet bewusst auf die Dehnung! (Wdh. 15x)
Umfasst mit den Armen Eure angwinkelten Beine, spannt das Kraftzentrum an und rollt mit der Ausatmung langsam zurück, mit der Einatmung wieder nach vorn – ganz ohne Schwung nur mit der Kraft Eurer Muskeln. (Wdh. 15x)
Winkelt die Beine in einem 90° Winkel an, hebt die Schultern an, die Arme befinden sich seitlich von den Beinen, spannt das Kraftzentrum an und mit der Ausatmung streckt ihr die Arme und Beine von Euch weg. Einatmen und wieder in die Ausgangsposition. (Wdh. 20x)
Leg Euch flach auf die Matte, hebt beide Beine in die Senkrechte, die Hände unter den Po. Mit der Ausatmung senkt Ihr die Beine ab bis sie etwa in der Diagonalen befinden oder Ihr eine Spannung in den Bauchmuskeln spürt. Wieder Einatmen und die Beine wieder in die Senkrechte bringen. (Wdh. 20x)


Hattet Ihr Spaß? Ich hoffe doch sehr, wundert Euch nicht über den morgigen Muskelkater, das ist normal! 😉

Habt einen schönen Start ins Wochenende!

3 Kommentare

  1. huhu Süße,
    da warst du aber wieder sportlich (ich schau dir so gern zu :-)), aber warum hinterlassen eigentlich all die vielen Macarons keine Spuren bei dir, wo isst du die hin??????
    Ich drück dich ganz doll und wünsch dir einen guten Start ins Wochenende 😉
    Viele Busserln herzlichst Tatjana

  2. Na bei den Übungen können die Macarons sich ja nirgends festsetzen. Und ausserdem habe ich schon lange nicht mehr so eine sportliche Person kennen gelernt! Wahnsinn Nicole, ich bin wirklich schwer begeistert. Bei einigen Übungen gebe ich nur beim Anschauen auf. Die Bauchmuskeln muss ich mir erstmal anders holen, damit ich diese Übungen hier mitmachen kann *räusper*. Du hast meinen vollsten RESPEKT!!!!!

    Küsse und Umarmungen von Jenny

  3. Hey heute haben wir beide voll das anti-Programm hihi… 🙂

    Aaaaaaaaaaaalso nach dem anstrengenden Pilates kommt ihr alle auf einen Banana Dream zu mir rüber :-* Habt ihr euch dann auch verdient…

    Love
    R.

Kommentare sind geschlossen.