a macaron adventure

Part IV
Zur Feier des Tages, der Hochzeit von Albert un Charlene, ein  weiteres Macaron Abenteuer! Und bevor wieder Fragen kommen, wieso, weshalb und warum die Dinger bei mir etwas werden und bei manch anderer nicht, verrate ich euch heute meine Geheimnisse:
  1. Macarons wollen besungen werden, je schiefer umso besser. Also dreh das Radio ganz laut und los geht’s trällert was das Zeug hält.
  2. Macarons sind eifersüchtig! Sie wollen deine ganze Aufmerksamkeit. Deine Kinder wollen bespasst werden, vergiss es, du backst. Dein Mann hat sich den Finger abgeschnitten und muss ins Krankenhaus, vergiss es, der muss nachwachsen.
  3. Macarons sind nicht gerne alleine! Du hast sie erfolgreich auf Backmatten getupft und willst sie fertig backen, okay. Nimm eine meditative Haltung vor deinem Backofen ein und denk nicht im Traum daran dich fort zu bewegen, nix da du bleibst sitzen und starrst sie nieder.
Wenn du alle Tipps beachtest werden sie super versprochen!
Ihr begutachtet im übrigen gerade violette Macarons mit dem Nutella-Bananen-Frosting vom Banana-Cake.
GENIAL!

BONNE CHANCE 
Albert&Charlene

6 Kommentare

  1. Iiiiiirrrgendwann traue ich mich …
    Und dann werde ich all deine Tipppppsss befolgen – ehrlich.
    Heute gab´s nur Sandkuchen, ging schnell und schmeckt.
    Toller post.
    Lovely hugs
    molly

  2. Darling,

    wäre es zuviel verlangt, wenn du das Rezept postest? Ihc will doch auch mal welche machen… 🙂

    Ach und noch was:
    Ich lieb Dich auch !!! :-*
    Schönes Wochenende
    R.

  3. Hallo Nicole,
    ich krieg noch die Krise mit deinen tollen Macarons, ich bin echt zu doof dazu, kaum hab ich das verdrängt das ich des nicht kann, kommt wieder ein genialer Macaron-Post von dir!!!!!! Kann ich nicht ein Praktikum bei dir machen? Wollte jetzt gucken wo du wohnst wegen der Möglichkeit eines Praktikums, aber ich hab mich jetzt durchgescrollt und find net aus welcher Ecke du kommst. Ich bin wieder völlig am Boden zerstört wegen deines Posts! :-((
    Tatjana

  4. huhu Süße,
    dann wird´s wohl nix mit dem Praktika, deine Heimat ist sooo unendlich weit weg von meiner Heimat, schad! Ich hab meine Verzweiflung jetzt mit Weißwein ertränkt!!!!
    Hab ein schönes Restwochenende
    glg Tatjana

  5. Mmmhh, köstlich sehen Deine Macarons aus! Ich habe mich immer noch nicht dran getraut. Dabei habe ich letztens sogar bei Hema ein „Werkzeug“ dafür gesehen… Hm, vielleicht sollte ich einfach mal..!? Ja, ich glaube, ich tu’s! Außer, dass sie nicht so schön aussehen, kann ja nichts passieren. 😉

Kommentare sind geschlossen.