Aufklärungsarbeit

Ich bin ja im Osten aufgewachsen und bei uns gab es zum Kindergeburtstag IMMER Papageienkuchen, schön bunt und richtig lecker. Gebacken hab ich ihn das letzte Mal vor Jahren. Aber als ich meiner Kollegin letzte Woche von diesem Highlight der DDR Backkultur erzählte schaute die mich nur skeptisch an, was blieb mir also anderes übrig als den Mixer anzuschmeißen… Wir hatten damals ja nix, noch nicht mal Farben und damit der Kuchen schön bunt wird kommt einfach Götterspeise mit hinein. Heutzutage kann man NATÜÜÜRLICH auch quitschbunte Lebensmittelfarben verwenden. 
Habt alle einen schönen Start in die Woche!

17 Kommentare

  1. huhu liebe Nicole,
    ne wie toll quitschebunt ist das denn, schaut ja irre aus, aber wo isses Rezept oder kriegen wir das net??????
    Hab nen guten Wochenstart und für die Ostalgie-Fans musst du vermutlich noch das Rezept ausplaudern! 😉
    herzlichst Tatjana

  2. Guten Morgen du Liebe,
    ich schick dir Papageienkuchenmacherin ganz liebelige LilliKommtAuchAusDemOstenHatAber ZuhauseLeiderKeinenPapageienkuchengegessen-Grüße ;o)
    Hab einen wunderbar bunten Tag!
    Liebelig.Lilli

  3. jaaaaaaaaaaaaaa maus!!!!!!!!!!!!
    ich liebte ihn…. und entdecke ihn ganz NEU für mich!!!!
    wow! was du draus gemacht hast!!!!
    soooooo sah der damals aber nie aus ;))))
    dicke küsse
    steffi

  4. Der sieht ja super-lustig-bunt-quietschig aus. Beglückst Du uns noch mit dem Rezept??? Schmeckt er auch nach etwas? 😉 Viele liebe Grüße und happy monday! Monika

  5. Ich komme ja auch aus dem Osten und zu Hause gab es diesen Kuchen leider nie ( dafür zum Geburtstag SchokoladenIgel). Aber ich habe diesen Kuchen als ich ungefähr 10 Jahre war in der AG „Kochen und Backen“ kennenlernen dürfen und er hat einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen;))

    Liebste Grüße
    Kathrin

    PS: unser Alltag war grau und trist…wir hatten ja nischt…aber bunte Kuchen;)))

  6. Hallo Nicole,
    der Kuchen ist der Knaller! Ja, auch in der ehemaligen DDR wusste man sich zu helfen. Meine Oma könnte davon viele Geschichten erzählen, ebenso wie meine Mutter einige auf Lager hat.

    Dir einen tollen Start in die Woche! Aber bei Dir muss man sich da eh nie Sorgen machen ;o)

    Liebe Grüße
    Liane

  7. Toll!!! Sieht wunderschön aus… ich mag bunt!!! Noa wäre begeistert!!! Also falls du irgendwann zuviel Zeit hast würd ich mich sehr über das Rezept freuen;-)

    Dicker Schmatzer aus dem Süden
    Rebecca

  8. Juhuuuuuuuuuuuuuuuuuu Schatz…

    Ich hab letztens in der GRAZIA gelesen, dass Frauen wie du der FEIND auf der Arbeit sind 🙂 glaub die nannten das „office feeder“ hihiihihihi… Also wenn wir Kolleginnen wären, dann müsste ich mich nach einem neuen Job oder Weight Watchers Club umsehen *g*

    Schöne Woche…
    Love
    XXX
    R.

  9. Ist noch was übrig???
    Habe gestern deine Klingel nicht gefunden :o)
    Dicke Fette Liebe Ossi-Grüße!
    Dani

  10. Hallo Nicole,

    ist das ein cooler Kuchen. Bitte unbedingt Rezept, meine Kinder werden begeistert sein!

    Liebe Grüße,
    Kristin

  11. Hi Nicole,

    natürlich kenne ich Papageienkuchen!!! 🙂 Ich muss schon sagen, dein Exemplar ist besonders hübsch!!! Da hast du aber tief in den Farbtopf gegriffen, aber es hat sich gelohnt! 🙂 Bei uns war früher „Kalte Schnauze“ der Hit! Aber die kennst du ja!!! 😉 Hast sie ja bei mir im letzten Jahr wieder in Erinnerung gerufen! 🙂 🙂 🙂 Weiter so, bin gespannt, was noch so kommt!

    Liebe Grüße

    Binele

  12. Schäääääärie, Du bist der HAMMER!!! Der Kuchen sieht klasse aus. Welch tolle Idee!! Schau mal bei mir vorbei…es gibt Neuigkeiten ;o)
    Fette Küsse
    Verena

Kommentare sind geschlossen.