Blogsponsoring und Kooperationen :: heute mal tacheles

So’n Blog ist hip, so’n Blog ist cool, so’n Blog ist am Puls der Zeit, so’n Blog ist kommunikativ, so’n Blog ist einfach die perfekte Plattform.


Und das Beste, die Blogbetreiber sind so schön blauäugig, Blogger haben keinen blassen Schimmer, Blogger kann man so richtig schön ausnehmen und verarschen.


So oder so ähnlich denken anscheinend viele (nicht alle) Firmen die mir und vielen anderen Bloggern Kooperationsangebote, Sponsoranfragen und Produkttestanfragen zu mailen.


Ich bin ehrlich gesagt etwas angefressen und muss mir heute mal Luft machen! Mein Blog zu betreiben und zu pflegen IST Arbeit, ich investiere all meine positive Energie, meine Liebe, meine Kreativität, meine freie Zeit und mein ganzes Herzblut um mein Blog up to date, persönlich und attraktiv zu gestalten.


Eine Zeitschrift hat Redakteure, Fotografen, Stylisten, Grafiker und vieles mehr um sich zu präsentieren und auf dem Markt zu verkaufen. Blogger sind all das in EINER Person und das alles nebenbei.


Das neue Medium Blog ist für Firmen attraktiv wie nie zuvor, WIR sind ein Sprachrohr, ich bin dessen absolut bewusst!
Und finde es darum nur legitim das ich als Blogautor nicht für blöd verkauft werde und von dem Kuchen namens Werbebudget auch ein Stück abbekomme und nicht nur einem Krümel.


Darum jetzt etwas in eigener Sache:

„Liebe Firmen wenn ihr der Meinung seid, mein Blog passt zu euch, tut mir einen Gefallen, LEST IHN AUCH!
Nichts ist unpersönlicher als die Xte kopierte Email zu bekommen.
Nichts ist abstruser als für eine Shopvorstellung (eines BTW sehr schönen Onlineshops) in Eierbechern, Brotkörbchen oder Glasvasen (nur ein Beispiel) bezahlt zu werden.Nicht lässt mich mehr würgen als für meine Arbeit nicht angemessen gewürdigt zu werden.NICHTS!!!Ich liebe meine Leser und möchte ihnen nur etwas präsentieren wo ich zu 100% mit zufrieden bin.Darum kooperiere ich nur mit Firmen die mich und meine Arbeit zu schätzen wissen, so!“

Dieser Post schließt One Woman Companys, Start Ups natürlich aus, das ist eine andere Geschichte 🙂


23 Kommentare

  1. YEAP
    Du sagst es. Allerdings kann ich von solchen Kooperationsangeboten die Du da bekommst nur träumen.

    Lieben Gruß
    Cynthia

  2. Ich denk es TÄGLICH!!
    Unfassbar!!!
    Das beste war: „Wenn Sie 6 Monate für uns werben, bekommen sie €30 von uns!“
    Äh HALLO????

    I’m with you baby :-*

    Angelina

  3. Du hast definitiv damit Recht was du da schreibst….Ich kann auch nicht die Blogger leiden, die ständig nur Sachen vorstellen bzw. Werbung machen. Denn bei einem Blog geht es ja um was ganz anderes…

    Verstehe aber nicht, wie du dann Werbung “ Find nice Filipinas… “ machst? Das passt ja nicht wirklich zu deinem Blog

    Liebe Grüße!

  4. WOW – gut gebrüllt Löwe!!! „Nichts lässt mich mehr würgen als für meine Arbeit nicht angemessen gewürdigt zu werden.NICHTS!!!“ ist hammergenial! I love it!

  5. Damit hast Du es absolut auf den Punkt gebracht!

    Wo ist der like-Button?? ;o)

    Liebe Grüße
    Melanie

  6. Toller Post!
    Erst in den letzten zwei Tagen habe ich wieder E-Mails zu Kooperationsangeboten bekommen.
    Eine Firma hat mich sogar gefragt, ob sie einen Gastbeitrag schreiben können zu einem Thema, mit dem sich mein Blog gar nicht befasst.

    Ich habe nichts dagegen Produkte zu testen auf die ich wirklich Lust habe. Aber ausnutzen lassen, möchte ich mich nicht.

    LG Sarah

  7. Liebe Nicole, auch wenn ich diese Anfragen nicht kenne, habe ich doch schon einmal darüber gelesen und denke mir, dass diese Anfragen ja wirklich nervend sein müssen! Gut, dass du deinen Standpunkt öffentlich gemacht hast, vielleicht hast du jetzt mal eine Weile Ruhe!

    Ich drück dich ganz fest!

    Jenny

  8. Yep – dieser Post sollte zur Pflichtlektüre für PR-Agenturen und Werbeabteilungen werden. Wobei – das muss auch gesagt sein – nicht alle sich Bloggern gegenüber so unprofessionell verhalten, es gibt auch die Guten! Herzliche Grüße! Sabine

  9. Eierbecher zur Entlohnung finde ich super. Nimm 100! Nein Frechheit. Ich als Blogleser finde kommerzielle Werbung gar nicht schlecht. Die kann ich klicken oder nicht. Mich nerven 40 Verlosungen im Monat und sponsord by bla bla bla. In meinem Sponsorpaket… Da geht der Spaß und das persönliche (welches Zeitschriften ja nun mal nich haben) verloren. Und auf jedem Blog das gleiche Produkt!!! Nerv!!!
    Also lass Dich gut bezahlen und nicht einlullen. Vielen Dank für Deinen schönen Blog.
    Tonja

  10. Anonymous

    Ja, das ist leider immer wieder der Fall. Das einem Unternehmen die 800.000€ Fremdkapital gerade eben erhalten haben mit einem Bastelkästchen abspeisen wolle. Aber es gibt einfach zu viele Hausfrauen-Blogger die genau das wollen. Produktproben!

    Starke Nerven wünsche ich dir!

  11. Das kann ich mir gut vorstellen, dass diese Leute einen für Blöde halten. Und wie Sabine schon schrieb, sollte er zur Pflichtlektüre für PR-Agenturen und Werbeabteilugen werden!!!

    Schön, dass Du das mal geschrieb/hen hast! 🙂

    LG
    Tanni

  12. Du hast recht, es ist schon manchmal sehr merkwürdig, welche Firmen sich bei einem melden, die so Null Komma Null zu einem passen! Schön dass man bei Dir Produkte findet, hinter denen Du zu 100% stehst und die zu Dir passen, weiter so!!!!
    Liebe Grüsse und nicht weiter ärgern lassen
    rosa & limone

  13. Das würde ich genauso unterschreiben und steh da ganz und voll hinter dir. Ich habe bisher keine Angebote angenommen, weil ich auch nicht mit einem 10€ Gutschein in irgendeinem Gartencenter bezahlt werden möchte….was einem aber tatsächlich angeboten wird.

    Wenn man bedenkt wie viel zeit wir investieren, dann ist das echt übel.

    Liebste Grüße
    mrs. mandel

  14. Du bringst es auf den Punkt. Ich hatte eine lange Blogpause und bin somit (noch) nicht im Fokus dieser Firmen. Trotzdem frage ich mich, ob diese Marketingmenschen glauben, Blogger sind Menschen mit extrem viel Tagesfreizeit die sie irgendwie rumbringen wollen und sich riesig über ’nen Eierbecher freuen… Sollte Angeboten kann man wohl durch kategorisches Ablehnen vom Markt schubsen. Einen schönen Abend noch und liebe Grüße vom *Glüxkind*

  15. Ich sehe das genauso!-Ich habe zwar auch schon das ein oder andere Teil gesponsert bekommen durch den Blog- aber das waren dann auch immer die Angebote die ich echt sympathisch & interessant fand und hinter denen ich auch stehen kann!-Da waren auch schon Firmen bei, denen habe ich dann auch ´freundlich` zurück geschrieben, dass und auch warum ich null Interesse habe … ich erwähne aber auch Bezugsquellen von denen ich 100% tig überzeugt bin, ohne dafür was zu bekommen 🙂
    Aber manche (sogar viele) Anfragen sind echt unverschähmt- da gebe ich dir recht …

  16. Mir gefallen immer die Anfragen besonders, wo man eine Infografikt von einer bekannten Firma auf seinem Blog veröffentlichen soll, natürlich mit Link zu dieser Firma. Und wenn man fragt was wäre denn die Gegenleistung? Die Antwort bekommt die Infografik, da sie ja einen Mehrwert für den Leser darstellt.

Kommentare sind geschlossen.