Brigitte-Kreativ-Blog-Award

Huiuiui ich bin janz uffjerecht, heute ist’s soweit. Heute darf ich meinen Beitrag für Brigitte.de vorstellen. Bin ganz hibbelig ob’s euch gefällt, schließlich habe ich zwei mega kreative Mitstreiter.
>>>HIER<<< könnt ihr dann ab dem 20.08. voten
Ich wusste erst nicht so ganz was ich machen soll, denn nähen kann ich so la la und mit dem basteln auf Knopfdruck ist’s auch nicht so einfach bei mir.
Darum zeige ich euch das was ich am besten kann, aus der Not eine Tugend machen.
Ihr wisst meine Wohnung ist super klein und Stellfläche ist Mangelware. Irgendwann brauchte ich eine Idee wie ich Bücher die im Bücherregal keinen Platz mehr hatten, verstauen konnte. Da hab ich sie einfach schweben lassen. An meinem selbstgebauten Schweberegal. Das spart Platz und ist zusätzlich ein Hingucker. Gerade Bücher die man nicht ständig in der Hand hat, die aber zu schön sind um sie auf dem Büchermarkt zu verkaufen, finden an der Wand ihren Platz.
Alles was Ihr für den Bau eines Schwebe-Regals braucht:
  • 1 Brett (1m x 15 cm)
  • 25 Taschenbücher
  • 25 Nägel
  • 2 Schrauben + Dübel
  • Tacker, Hammer, Schnur, Wandfarbe
1.) Das Brett flach an die Wand schrauben.
2.) Die Nägel im Abstand von ca. 4 cm in die obere schmale Seite des Brettes nageln. Die Nägel sollten ca. 1 cm aus dem Brett herausragen.
3.) Alles in passender Wandfarbe streichen und trocknen lassen.
4.) Die Schnur als Buchhalterung zuschneiden, 25 Schnüre für jeden Nagel und ca. 60cm pro Taschenbuch.
5.) Das Band doppelt nehmen und an das Brett tackern. Die zwei Schnüre sollten sich in einer Linie mit dem dazu gehörigen Nagel befinden. Sonst hat euer Buch später Schieflage.
6.) Ein Buch nehmen, an das Brett legen und einen Faden nach dem ersten Drittel zwischen die Seiten legen. Den zweiten Faden vor dem dritten Drittel zwischen die Seiten legen. Das Buch zusammen klappen, beide Schnüre spannen  und hinter dem Nagel verknoten.
7.) Punkt 1. bis 6. mit den anderen Büchern wiederholen. Achtet darauf, dass sich jedes Buch in Waage befindet  damit das Gesamtbild nicht schief liegt.


Alle Bücher kann man somit auch wieder problemlos austauschen.

27 Kommentare

  1. Anonymous

    Obercoole Idee! Drücke dir die Daumen, dass du gewinnst. Allerliebste Grüße, Jana

  2. Geniale Idee!
    Irgendwie erinnern mich die Bücher in Verbindung mit der maritimen Deko an Strandgut 😉

    LG
    Laura

  3. HAMMER !!!
    Das habe ich ja schon vor einiger Zeit auf deinem Blog bewundert – jetzt weiß ich eeeeendlich wie du das gemacht hat – DAAAAAAAAAAAAAANKE!!!
    Ich finds super – und das rockt !!!
    DU schaffst das – ich geh mal voten

    Bussi Manu

  4. Meine Liebe, super Idee und ich drück ganz fleißig die Däumchen für Dich! 🙂 Liebe Grüße – auch an Schlumpf!

  5. Yeeahhh wie coool! Am 20.8. werd ich dann immer für dich voten, meine Liebe!!!
    Daumen drück und Bergfest
    Jules

  6. WOHOW!
    Echt cool!

    So eine tolle Idee & scheint auch relativ schnell zu gehen. Und sieht dabei auch fantastisch aus!

    Mein Stimmchen ist dann wohl vergeben! 🙂
    Viele Grüße
    Maria

  7. Ach soooo funktioniert das 🙂 Aber ist das Wechseln der Bücher nicht ein wenig fummelig = runterschmeißen vorprogrammiert? Oder denk ich da zuviel an meine Grobmotorik?
    Lieben Gruß, auch an den Schlumpf,
    Cati

  8. Klasse Idee! Einfach, schnell gemacht und optisch ein echter Hingucker!
    Ich werde ab dem 20.8. natürlich fleißig für dich voten und Daumen drücken!
    Ganz liebe Grüße an dich und deine blauen Mitbewohner!
    Susanne

  9. Fliegende Literatur – spitzen Idee. Da drück ich Dir beide Daumen für den Platz 1.

  10. ist ne super Idee, ich drück dir mal die Daumen das du gewinnst, ich werde sicherlich für dich voten 😛
    Liebe Grüße
    Myri
    von lifetime

  11. Das sieht toll aus – aber ich würde es nicht über mich bringen, Bücher so aufzuhängen.
    ♥nic

  12. Was für eine coole Idee! Mal kucken, vielleicht lässt sich das ja nachmachen. VIel Glück beim Blog-Award.

    lg

    esther

  13. Ui, wie toll ist das denn. Musste gerade erst wirklich zwei mal hinsehen, wie das denn wohl geht 😀

    Liebe Grüße
    Anne

  14. Es sieht ja mal wirklich cool und lässig aus…..eine total entspannte Idee für eine entspannte Familie! Du packst das! Meine Stimme hast du! Winkewinke

  15. Super, und das tolle ist so sieht man die bunten Buchrücken gar nicht – gefällt mir sehr! Viel Erfolg liebe Nicole

  16. Anonymous

    hmmm , auf dem Boden gestappelte Bücher sehen gut aus, aber so an der Wand hat etwas WG mäßiges,
    Ergibt ein unruhiges Bild

    Sorry gefällt mir gar nicht

    Trotzdem alles Liebe

    Melanie

  17. Sieht klasse aus, auch wenn ich daran nur Bücher befestigen würde, die eigentlich entsorgt werden sollten. Ansonsten täten mir als Leseratte und Bücherfetischistin die Bücher einfach nur leid.
    LG
    Andrea

Kommentare sind geschlossen.