chocolate junkie

Oder kalter Hund mit gerösteten Marshmallows! Dieses Teufelszeug macht süchtig und jeder Zahnarzt reibt sich die Hände (hehehe) ich poste das natürlich ganz uneigennützlich 🙂 Aber wer es nicht probiert ist selber Schuld! Das Rezept hatte ich HIER schon mal vorgestellt, aber anstatt die Kekse zu schichten einfach ein paar grob zerkleinern und die Schokomasse drauf gießen und Marshmallows darüber streuen. Mit dem Bunsenbrenner gratinieren. 

10 Kommentare

  1. Hallo liebe Nicole,
    das schaut ja echt wieder lecker aus und mit Marshmallows genial, den normalen kalten Hund kenn ich noch aus meiner Kindheit, hat meine Oma immer gemacht.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag
    alles Liebe Tatjana

  2. Yummie!!!

    Da freuen sich auch die WWs ;o)…

    Muß ich unbedingt ausprobieren, freue mich schon auf die glänzenden Augen meiner Tochter und meines Göttergatten!!!

    Sonnige Grüße von Sandra

  3. Baby, das sieht so verdammt süß aus…das muss ich unbedingt Teo vorsetzen 🙂
    Ich brate mir dann währenddessen eine Pfanne Bratkartoffeln…you know: ich bin eher fürs Deftige!!
    drücke, küsse und knubbel Dich
    Olga

  4. OMG! Wo kriege ich jetzt sofort einen kalten Hund her?? (Marshmallows hätte ich noch…)
    LG, Bianca

  5. Extremely delicious!

    Kann man bei dir auch online bestellen? Dann hätte ich jetzt nämlich gerne einmal so einen Marshmallow-Hund und einen aufmunternden Spruch dazu!

    Liebste Grüße,
    Eva

  6. ach Du grüne 9ne.. sieht das grossartig aus.. ich denke das wird der nächste Geburtstagskuchen für meine Mutter.. Zwei Ihrer Lieblingsbackwaren vereint…. Wow….. Danke für diese wunderschönen abendausklang.. bei mir mometan noch ganz Kalorienfrei …
    LG Clara

  7. OMG…bist du eigentlich WAHNSINNIG? *gg* bekomm gleich nen Fressflash um halb eins in der Nacht…und wer ist Schuld? *mitdenFingernaufdenTischtrommeln*

    Lg Ulli… the Schokoholic

Kommentare sind geschlossen.