Feel good Monday :: 10 Mittel gegen Schnupfen

erkälung introSeid gegrüßt liebe Schniefnasen. Letzte Woche habe ich noch getönt, dass mich dank der morgendlichen Smoothies die Schnupfenbazillen nicht kriegen und zack biste mal drei Tage mitten in der Harzer Pampa und süppelst keinen Smoothies, rafft es dich dahin.

Nun gut, ich hatte zum Glück das Wochenende um mich etwas zu kurieren.

Mit etwas Recherche und viel Ruhe habe ich also den 48 Stunden Schnupfenkiller gefunden.

10 Mittel die das Leid etwas erträglicher machen und die Schnupfengeplagten auf den Weg der Besserung schubsen.

Mittel gegen Erkältung

Starten wir mit Punkt 1 auf der Hausmittelliste gegen Schnupfen.

Nasenspülung. Ganz schön komische Sache aber die Nase wird durch das regelmäßige spülen wunderbar frei und der Schein gelöst.

Punkt 2

Heiß duschen, der Wasserdampf sorgt dafür, dass sich der festsitzende Schleim in den Nasennebenhöhlen verflüssigt und leichter abfließen kann.

Punkt 3

Frühstücken, ganz wichtig. Auch wenn der Hunger in der Erkältungsphase nicht groß ist. Ein Portion Porridge und ein Glas O-Saft sorgen dafür, dass genug Energie im Kampf gegen die Schnupfenbazillen zur Verfügung steht.

Punkt 4

Heißer Kräutertee. Die heißen Dämpfe sorgen dafür, dass das Atmen etwas leichter fällt und unnütze Bazillen werden einfach weggespült.

Punkt 5

Spazieren gehen. Auch wenn die Motivation gleich null ist, ein kleiner Spaziergang an der frischen Luft wirkt Wunder.

Punkt 6

Akupressurpunkte. Wer gleichzeitig 20 Sekunden mit der Zunge hinter den Frontzähnen an den Gaumen, und mit zwei Fingern senkrecht zwischen den Augenbrauen drückt, kann eine verstopfte Nase wieder frei bekommen. 10x wiederholen.

Punkt 7

Inhalieren. Ein paar Tropfen ätherisches Öl in eine Schüssel  mit heißem Wasser aufgießen und dem Dampf inhalieren, das entspannt und verflüssigt den festsitzenden Schnupfenschleim.

Punkt 8

Hühnersüppchen, Was Oma schon wußte, gilt auch heute noch. Hühnersuppe wirkt wahre Wunder und wenn man sie dann noch scharf würzt springt selbst das letzte Bakterium vom Bazillenmutterschiff.

Punkt 9

Fußbad. Ein 10 minütiges Senfmehl-Fußbad kurbelt dem Kreislauf an und entspannt.

Punkt 10

Bettruhe. Gönnt eurem Körper eine Auszeit, er muss mit dem Angriff klar kommen und das klappt am besten in Ruhe. Also ab unter die Decke und Ruhe.

Tatsächlich sind meine Erkältungsbeschwerden fast verschwunden und ich bin wieder hergestellt, ob diese Tricks auch bei Männerschnupfen helfen weiß ich allerdings nicht.

 

 

2 Kommentare

  1. Huhu,
    ich glaube, bei Männerschnupfen hilft vor allem Hand auflegen und gaaaanz viel Zuwendung :-). Ach ja, Nasenduschen bringen es wirklich – fand ich zunächst sehr befremdlich, doch inzwischen bin ich ein Fan davon.
    Dir weiterhin gute Besserung, schick die bösen Schnupfenbazillen endgültig in die Wüste!
    Liebe Grüße
    Kirschbiene

  2. Oh weh, du Arme! Dein Hausmittelchen hören sich aber sehr gut an! Das meiste davon machen wir auch.
    Ich setzte immer einen Zwiebelsud an (1 große Zwiebel mit der gleichen Menge Kandiszucker) in
    einem Weckglas mindestens einen Tag ziehen lassen, den Sud der sich absetzt kannst du im Kühlschrank aufbewahren und 3 xtägl einen Esslöffel nehmen –> löst Husten in null komma nix. Wirkt wahre Wunder!
    Gute Besserung! Liebe Grüße Maike

Kommentare sind geschlossen.