Feel Good Monday :: Paradise Lost

Das Paradies scheint tatsächlich verloren wenn du den Granatapfel für den Smoothie geschlachtet hast.

 

Die Küche versinkt nämlich in blutroten Spritzern, wenn du einfach drauflos schneidest.

 

Um die spätere Renovierung zu umgehen fülle am besten das Waschbecken voll Wasser und schneide unter Wasser den Blütenansatz des Granatapfels heraus, die so entstandene Angriffsfläche kannst du nutzen um den Paradiesapfel auseinander zu brechen.

 

So lassen sich die köstlichen Kerne am besten entfernen und die Generalüberholung der Küche abwenden.

 

Was du für den reichhaltigen Smoothie sonst noch brauchst siehst du hier…
*Die Granatapfelkerne stecken voller Polyphenole, sie werden zu den sekundären Pflanzenstoffen gezählt und wirken sich äußerst positiv auf den Körper aus. Sie wirken als Antioxidantien und sollen laut Studien angeblich Krebszellen am Wachstum hindern.
Außerdem senkt Granatapfelsaft den Cholesterinspiegel, hält den Blutzuckerspiegel stabil und kann Diabetes vorbeugen.
_____
Bedenkt bitte! Durch das pürieren der Smoothies findet eine schnellere Oxidation statt, darum verzehrt den Smoothie umgehend und lagert ihn nicht unnötig lang im Kühlschrank.