Feel good Monday :: Superfood Porridge

superfood porridge introDie Tatsache ist, mein morgendliches Frühstück ist unspektakulär. Total langweilig, meist kommt es in breiiger schleimiger Konsistenz daher und lebt nur von meiner fruchtig frischen Dekoration.

Aber trotz seines unspektakulären Auftritts, steckt mein Frühstücksbrei bis zu Anschlag voll mit tollen Inhaltsstoffen die gut sind für Haut, Nägel und Haare und die inneren Werte 😉

Ich bilde mir ein, das ich mir im Schrumpelalter vielleicht das ein oder andere Tiegelchen mit Wundercreme sparen kann, wenn ich fleißig Superfood mampfe.

Mein Rezept für den Standardbrei möchte ich heute mit euch teilen, für mehr Akzeptanz von unspektakulären Frühstückchen.
superfood porridge

Zutaten:

  • 3 EL kernige Haferflocken
  • 6 EL Milch od. Milchalternativen
  • 1 TL Honig
  • 1 EL gepufftes Amarath
  • 1 EL gepufftes Quinoa
  • 1 EL gepuffter Dinkel
  • 150 g Jogurt (mit oder ohne Zusätze ganz nach Geschmack)
  • zur Dekoration Früchte, Nüsse, Samen etc.

Haferflocken und Honig mit Milch erwärmen und einmal kurz „aufploppen“ lassen, von der Kochplatte nehmen und etwas abkühlen lassen.

Gepufftes Quinoa, Amaranth und Dinkel mit Jogurt vermischen und anschließend den Haferflockenbrei zugeben. Servieren und mit Früchten, Nüssen oder Samen servieren.

2 Kommentare

  1. Guten Morgen 🙂
    Ich finde, das Frühstück sieht alles andere als langweilig aus! So schöne Farben! Da bekommt man doch direkt wieder Hunger!
    Einen schönen Tag und Grüße aus Rostock 🙂

  2. MeinCupcake

    Mmmh, der Brei sieht wirklich lecker aus. Da läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Ich vermische meine Haferflocken zum Frühstück sehr gerne mit frischen Beeren und/oder Ahornsirup. Werde dein Rezept sicherlich bald auch mal ausprobieren!

    Liebe Grüße aus Köln,
    Jörg

Kommentar verfassen