Froschpost

Meine lieben FroschforscherInnen, die Karnevalszeit ist eine Zeit in der die deutschen Frösche zu Hunderten aus ihren Tümpeln gekrochen kommen um ein passendes Weibchen für die Paarung zu finden. Das Balzverhalten weicht, bis auf kleinste Unterschiede, nur selten einem strukturierten Ablauf ab. 
Befassen wir uns also heute mit der genaueren Beobachtung dieser sehr amüsanten Vorgehensweise:

  • der männliche Frosch verkehrt in dieser Zeit sehr oft mit seinen Gefährten um flüssige Vorräte (wie Bier, Wiskey-Cola, o.ä.)  für die Pirsch zusammen zu tragen
  • hat sich die Froschgruppe also versammelt, erfolgt zunächst ein mehr oder weniger gekonntes Unterstreichen der äußeren Vorzüge 
  • haben sich die Frösche dann an einem vorher vereinbarten Sammelpunkt eingefunden, so erfolgt als erstes die gerechte Verteilung der Vorräte, die eine blitzschnelle Vertilgung zu Folge hat
Dem aufmerksamen Beobachter wird in dieser Zeit auffallen, dass sich das Verhalten der Amphibiea deutlich verändert:
  • die Veränderung der Körpersprache ist eines der deutlichsten Signale, tritt ein adäquates Weibchen in Erscheinung, so wird wild gestikuliert und die offensichtlichen Vorzüge detailgetreu nachgestellt 
  • im Laufe der nächsten 20-30 Minuten ist das Sprachsystem weitestgehend so stark beeinflusst, dass die Kommunikation aus Sicht des Frosches deutlich leichter fällt – umgarntes Weibchen jedoch nur ein Quaken wahrzunehmen scheint („Hey duuuuuuuu tooolles Kossüm hasssuuu an, wisstn Bia ooodaaan Bützchen?!“)
  • dieses Verhalten wird solange von seinen Gefährten kopiert, bis es zum gewünschten Erfolg führt und sich ein ganze Schar von paarungsbereiten Weibchen um unsere Froschgruppe versammelt hat
  • die Entscheidung ob ein passendes Weibchen unter der Gruppe weilt, fällt beim Lippen-Kompatibilitätstest
An dieser Stelle enden die Beobachtungen, da weitere Ausführungen den Jugendschutz verletzen und den ein oder anderen Frosch, aufgrund seiner körperlichen Beeinträchtigungen, persönlich angreifen könnten. 

Fakt ist und bleibt allerdings, an Karneval ist die Auswahl zwar groß, aber wirklich mies!

9 Kommentare

  1. Guten Morgen Nicole!

    Auch ich liebe Deine Froschpost, diese „Ausgabe“ hat mich außerdem in meiner Faschingsaversion bestärkt.

    Allerdings muß ich zugeben, daß meine Studien zusätzlich ergeben haben, daß die Weibchen sich in dieser Zeit auch höchst fragwürdig verhalten (ich schiebe diese Tatsache natürlich komplett auf die veränderte Flüssigkeitsaufnahme ;o))

    Ich freue mich schon auf Deine nächste Froschpost und sende Dir ganz viel Sonne.

    Liebe Grüße von Sandra

  2. hallo liebe nicole,
    hihi… hach ja, die frösche in unseren leben.. ich habe ja einen, der sich als prinz herausgestellt hat, doch ab und an kommt auch dort der frosch noch durch 😉
    glg rike

  3. *oooooh-aaaaaah-ooooooh* *klatschklatschundhüpfhüpf* Ein neuer Froschpost! Hätte mich auch schwer gewundert, wenn dieser eben zu dieser Zeit nicht eingestellt worr’n wäre… *hiks*
    Musste stark an Grzimek denken es fehlte nur noch der Satz *diese, kleinen, possierlichen tierchen….* hihi
    Zu erwähnen wäre allerdings noch, dass die Weibchen nur auf das Balzverhalten anspringen, wenn im Vorfeld ein exzessiver Konsum an alloholisch versetzten Substanzen ihrerseits stattgefunden hat… :)))) die Brille der Nüchternheit schließt vorherigen, welcher Art auch immer, Kontakt aus. In diesem Sinne Helau…

  4. Liebe Nicole,

    ertmal hab ich gerade deine Eltern gesichtet , wie goldig, die Verkleidung ist ja total süß…würden meine nie machen…
    Ward ihr zusammen beim Zug ?

    Ja , dacht ich mir doch, dass es froschtechnisch einiges zu berichten gibt…das deckt sich total mit den Erfahrungen ( die ich gemacht habe als ich noch jung und unbekümmert zum Fasching ging, Pfläumchentour nannte man das bei uns und dann waren die Jungs auch geduldet, aber , wie Mira schon sagt,, erst ab einem gewissen Level…

    Gehst du heute noch zu irgendeinem “ Ausklang “ ?

    Egal, jedenfalls, viele Grüße,
    Sanne

  5. Sanne, mein Papsen musste auch erst von den Vorzügen eines Kostümes überzeugt werden, hat sich dann aber der weiblichen Mehrheit gefügt *grins*
    Und ja wir waren zusammen beim Umzug, sie sind extra angereist.
    Heute steht nix mehr an, reicht auch wieder für ein Jahr mit Karneval!

    Hab nen schönen Abend, send you lots of love!
    Nicole

Kommentare sind geschlossen.