Grillicious :: Jamaikanischer Bohnenreis mit gegrilltem Tofu

Jetzt wird es endlich wieder wärmer wieder und in den Stadtparks werden die  Grillplätze wieder heraus geputzt.
Da liegt es nur auf der Hand, dass es auch hier ab und an etwas BBQ taugliches gibt.
Selbstverständlich muss man dafür nicht immer den Grill anschmeißen, eine Grill- oder Bratpfanne tut es meistens auch.
Tofu steht nach meiner Vegan Challenge immer noch regelmäßig auf meinem Speiseplan. 
Gegrillt und in Kombi mit mit dem jamaikanischen Bohnenreis ein wahrer Genuss.

Nehmt das jamaikanisch nicht zu ernst, jeder der auch nur im Ansatz Ahnung von der Insel  und den Essgewohnheiten hat wird mich wahrscheinlich steinigen.

Für 2 Personen braucht ihr:

  • 1 Tofublock
  • 2 frische Rosmarinzweige (gehackt)
  • 5 Petersilienstängel
  • Salz, Pfeffer
  • 3 EL Chiliöl
  • 1 Zwiebel in Streifen
  • 1 Knoblauchzehe (gehackt)
  • 1 gehackte Chilischote
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Reis
  • 3 EL Kokosmilch
  • 200 g Kidneybohnen (aus der Dose)


1.) Tofu in einem Gefrierbeutel mit der Hälfte des Rosmarins, 2 EL Öl, Salz und Pfeffer 30 Minuten marinieren.
2.) 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel ein paar Minuten andünsten.
3.) Knoblauch, Chili und die Hälfte des Rosmarins zugeben und die Brühe dazu gießen, einmal aufkochen lassen.
4.) Hitze reduzieren und den Reis zufügen, alles zugedeckt ca 12 Minuten köcheln lassen bis der Reis gar ist.
5.)Tofu in einer Grillpfanne von jeder Seite 2-3 Minuten anbraten und anschließend in mundgerechte Stücke schneiden.
6.) Kokosmilch und Bohnen zum Reis geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und einmal aufkochen lassen.
7.) Tofuwürfel auf dem Reis anrichten und mit Petersilie, gehobelten Radieschen und Rosmarin servieren.

jamaikanischer Bohnenreis

1 Kommentare

  1. Mhmmm…sieht ja sehr lecker aus! Das werde ich mir merken! Du hast immer so tolle Rezepte! Einfach toll! GGLG und geniesse den Frühling! Simone

Kommentare sind geschlossen.