Happy Holiday

Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag der deutschen Einheit. Als gebürtiger „Ossi“ ist dieser Tag  für mich natürlich von besonderem Wert und ich bin sehr dankbar dafür das beide Teile Deutschlands vor 22 Jahren endlich wieder vereint wurden.
Aber was macht man an so einem Feiertag? Wind of change in Dauerschleife hören? Das Carepaket aus dem Osten auspacken und im Zetti-Knusperflocken-Koma versinken? Eine 6 Stunden Einheitsdoku auf Phoenix gucken?
Nein ich bemale Porzellan und beantworte Kommentare. Kommentare die mich aufgrund eines Artikels erreichen und die mir teilweise wirklich Bauchschmerzen bereiten. Leute wenn ich mit meinen Posts irgendjemanden verwirrt oder gar verletzt haben  sollte, dann tut es mir leid! Ich bin und war niemals Mitglied irgendeiner Sekte oder dubiosen Glaubensgemeinschaft. Unter den „fragwürdigen“ Post habe ich diesbezüglich schon Stellung bezogen. Ich bin Mitglied einer evangelischen Freikirche, mein Glaube an Gott (und wir nennen ihn auch Papa) gab und gibt mir in schwierigen Situationen sehr viel Kraft. Ihr wisst selbst, dass das Leben nicht immer nur Sonnenschein zu bieten hat und durch meinen Glauben gewinne ich an Stärke, dazu stehe ich und das ist in meinem Umfeld auch bekannt.
Jeder zieht seine Stärkung aus etwas anderem, das ist völlig okay und ich akzeptiere das voll und ganz. Und wenn jemand eine bestimmte Glaubensrichtung verfolgt heißt das noch lange nicht, dass alles was zu diesem Glaubensbekenntnis gehört zu 100% auf das eigene Leben übertragen wird.
In meinem Freundes- und Bekanntenkreis befinden sich sehr viele unterschiedliche Glaubenrichtungen, Jesus Freaks, Katholiken, Moslems, Atheisten und auch jemand, der der christlich orthodoxen Kirche angehören. Das sind alles ganz besondere und liebenswürdige Menschen die ich trotz einer anderen Glaubensrichtung nicht missen möchte. Und ich würde mich auch NIEMALS von ihnen entfernen.
Ebenso wie ich weiterhin Filme mit John Travolta, Tom Cruise oder Will Smith anschauen werde, obwohl sie bei Scientology sind. 
Ich verstehe und akzeptiere natürlich andere Meinungen, nur bitte werdet nicht persönlich oder unfair. Denn das ist wirklich verletzend. Es ist auch nicht die feine englische Art wenn hinter meinem Rücken Anschuldigungen in die Welt posaunt werden.

33 Kommentare

  1. Hallo Nicole 🙂
    Schön dass du so offen und ehrlich schreibst. Ich finde es auch furchtbar jemanden aufgrund seines Glaubens zu diskriminieren. Auch ich habe einen Kommentar auf meinem Blog zum aktuellen Thema hinterlassen und befinde mich gerade in einem richtigen Dilemma.
    Ich finde allerdings, dass Offenheit in solchen Fällen wichtig ist. Danke noch einmal dafr
    Lotte

  2. Anonymous

    In welcher evangelischen Freikirche wird Gott PAPA genannt???

    • Anonymous

      Ob Papa oder Vater oder sonst irgendwas – wer sagt dass er EINEN Namen hat ?

  3. AH Nicole, wie wunderbar! Du sprichst mir grade sowas von aus der Seele, herrlich!!! Auch wenn ich nur einen ganz kleinen Blog habe, zur Zeit nicht sehr oft poste und im Grunde auch noch nichts „weltbewegendes“ von mir gegebn habe, juckt es mir doch auch grade arg in den Fingern was zu dem Thema zu tippen…ich finde es wirklich traurig was grade so abgeht! Ich wusste aber nicht, dass Dich das auch schon persönlich betroffen hat, denn ich habe bis jetzt nur am Rande von dem „Skandal“ mitbekommen.

    Ich hoffe, Du lässt Dich von den verletzenden Leuten nicht zu sehr runterziehen und postest weiter so schöne Dinge wie bisher! 🙂

    Liebe Grüße

  4. Wenn das soooo wichtig ist zum Beispiel im Christuszentrum auch bei den Jesus Freaks und warum auch nicht in der Bibel steht’s doch drin Abba meint Vater oder eben Papa und das meint Gott. Aber ist das nicht völlig wurscht?!

  5. Anonymous

    Liebe Nicole,
    ich schrieb es schon an anderer Stelle, aber hier auch noch mal: Vielen Dank für Deine Offenheit und Deinen Umgang mit dem Thema!
    Bleib so wie Du bist! 🙂
    SunnySun (begeisterte Leserin Deines Blogs)

  6. Anonymous

    Was heißt denn und jemand der der christlich orthodoxen Kirche angehört ?

    Was sind orthodoxen für dich, warum wird das im Schlußsatz von dir betont

    Und in einem Gottehaus wird nicht von Papa gesprochen , der Papa sitzt zu Hause

    Deine Posts und Kommentare mit Joanna sprechen eine andere Sprache, Sorry

    • Meine Güte…hätte ich jetzt den Moslem, den Katholik oder den Weihnachtsmann an das Satzende gepackt wäre es auch nicht richtig gewesen. Das ist Haarspalterei.

    • Anonymous

      Entschuldige,bis gerade eben kannte ich deinen Blog noch nicht.
      Was mir hier aber auffällt ist,dass auch du (genau wie jene Liebesbotschaft-Anhänger,die allen Hexenjagd unterstellen)ein Detail vergessen haben.
      Die Mitglieder der umstrittenen Glaubensgemeinschaft(ich rede hier absichtlich nicht von Sekte)nennen nicht Gott „Papa“,sondern eine reale Person im Diesseits.Also ich nenne den Pfarrer meiner Kirche nicht „Papa“ und der fände das auch echt seltsam!

  7. Anonymous

    Dein Inspirationspost vom 27.01.2012 klingt aber sehr verdächtig nach „Liebesbotschaft“, ausserdem verlinkst du dort unter „superwoman“ zu Joanna.

    Ich finde das alles sehr merkwürdig

    • Und wenn das ein Verbrechen ist, dann bin ich schuldig?! Ich habe auch Rezeptpostings zurück verlinkt wollen wir das auch thematisieren? Dieser besagte Post ist in einen Zusammenhang entstanden der zum jetzigen Zeitpunkt keinen Sinn mehr ergibt.

  8. Anonymous

    Hallo Nicole,
    völlig wurscht finde ich es nicht, denn eben bei Wort+Geist wird ein Personenkult um den Leiter und „Oberapostel“ betrieben ,dieser als Erlöser der Nation und wiedergeborener Christus bezeichnet und eben PAPA genannt…ein Schelm wer Böses dabei denkt!
    In diesem Sinn gehe ich davon aus, dass dein Post vom 27.1. einfach in Joanna-Lifestyle-Ikonen-Verehrung den Liebesbotschaftposts nachgeplappert war.
    Ich hatte mich im übrigen als lange, stille Mitleserin an diesem Punkt im Januar von deinem Blog verabschiedet, da ich dieses gesülze unerträglich fand.
    Du hast es wirklich nicht nötig, auf dieser Schiene mitzufahren.
    Absolut hoch anrechnen möchte ich dir, daß du diese Diskussion zulässt, kritische Posts veröffentlichst und dich damit auseinandersetzt.
    In diesem Sinne-alles Gute für dich von Herzen-ich werde wieder reinschauen-wünscht
    von Herzen Angela

  9. Anonymous

    Personenkult wird in den meisten anderen rel. Organisationen genauso betrieben, das ist doch ausschließlich deren Sache, die das eben TUN wollen. Selbst, wenn Nicole Anhängerin einer Sekte wäre, ginge es Niemanden was an, solange sie Niemanden bewusst zu täuschen oder reinzuziehen versucht, oder? Was ich bei Joanna als widersprüchlich empfinde, ist, dass sie ihre Leser ja ganz bewusst belogen hat, wie man aus einigen Kommentaren herauslesen konnte und das passt schon mal nicht in den „christlichen Glauben“ (s. 8. Gebot). Die Tatsache, dass sie nunmal gelogen hat und es ja auch in ihrer Stellungnahme tat und tut, zeigt einfach nur, wie wenig sie lebt, was sie eigentlich ständig predigt, das ist aus meiner Sicht alles. Und wenn sie das zugeben und aufklären würde bzw. mal offen dazu stehen, wäre für Manchen vielleicht sogar „alles halb so wild“, denke ich.

    Dass es jetzt aufeinmal so heftig knallt, wundert mich allein schon deshalb nicht, weil eben ALLES seine 2 Seiten hat und es bekannterweise in unserer „Welt der Polarität“ gar nicht möglich ist, den (eigenen) Schatten einfach ständig auszublenden. Führt nämlich gerade DAS zu Krankheit und noch ernsthafteren Problemen. NIEMAND von uns ist immer nur „schön, lieb, nett und gesund“ – zum Glück, sonst wären wir nämlich keine Menschen, sondern tatsächlich nurnoch Roboter.

    Liebe Grüße,

    Jasmin

    (sorry, für den anonymen Kommentar, ich führe keinen Blog)

  10. Liebe Nicole,
    ich danke dir für deine Offenheit! Das ist, was ich mir in der Bloggerwelt wünsche.
    LG
    Astrid

  11. Anonymous

    Liebe Nicole,
    lass dich nicht entmutigen oder ärgern (: Ich hab ev. Theologie studiert und das „Papa“ geht aus theologischer Sicht m. E. voll in Ordnung, da es, wie du ja selber sagst,eine tiefe Beziehung zu Gott ausdrückt. Und von irgendwelche Sekten oder christliche fundamenalen Gedanken mag ich gar nicht reden, weil das immer mies ist, egal in welcher Religion. Schade, dass man in der scheinbar so toleranten Bloggerwelt wohl doch in Schema „F“ passen muss….aber macht uns nichts, weil wir lassen uns den Mund nicht verbieten vom Besten zu erzählen…wovon das Herz voll ist, quillt der Mund über, ne?! Außerdem freue ich mich am Tag der dt. Einheit auch für alle Geschwister in der ehemaligen DDR…da kann ich nur den Hut ziehen. Fühl dich fest gedrückt und viel Segen, Nici aus dem Ruhrpott

  12. Anonymous

    Hallo nochmal,

    Nicole war offen und hat dargelegt, was ist. Da jetzt das Haar in der Suppe zu suchen (der Christlich-Orthodoxe ist in einer Reihung einfach am Ende gelandet und das, was jemandem komisch vorkommt, kann doch auch schlicht eine Schreibart sein) finde ich nicht richtig. Ich kenne auch Freikirchen, in denen Gott als „Papa“ bezeichnet wird.

    Ich finde es schade, dass das offene Wort nicht allen etwas gilt. Damit wird es nämlich entwertet. Ich kann verstehen, dass durch LB ein großes Misstrauen entsteht, aber das jetzt pauschal (und latent aggressiv, aber das ist jetzt nur meine Interpretation – so schnell entstehen Irrtümer durch Schreibweisen!) bei allen anzuwenden, ist unangebracht. Vor allem, wenn die Leute sich öffnen und Stellung beziehen.

    Gruß
    SunnySun

    • Das ist ja nett gemeint, aber was ist wenn ich mir den nicht einbaue? Bin ich dann für alle Welt in einer Sekte?

      Es gab in Deutschland mal einen Herrn, der hat Menschen die nicht das geglaubt haben wie er einen Stern anheften lassen. Das ist ein unpassender Vergleich aber ob ein Button die richtige Lösung ist weiß ich nicht?

      Ich beziehe hier öffentlich Stellung, reicht das nicht aus? Muss ich mich jetzt noch mit einem Button schmücken?

    • Anonymous

      Ich wollte mich da bisher wirklich immer gerne rausnehmen, weil ich sowieso nicht blogge und nur ab und an div. Blogs lese bzw. mir mal eine Anregung hole, aber diese Sache mit dem Button lässt selbst mich nicht mehr kalt und ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass hier nun ein paar „andere“ Damen die „Gunst der Stunde“ für sich nutzen und sich hier profilieren und wichtig machen wollen, frei nach dem Motto „seht her, was bin ich doch ein „Gutmensch“ “ und damit sind diese Damen aus meiner Sicht kein bisschen besser, als die von ihnen „Angeklagte(n)“.

      Mir drängen sich dabei ähnliche Gedanken auf wie Nicole. Eine farce, das alles.

      Gruß,

      Jasmin

  13. Hallo Nicole,
    sowohl Deinen als auch Joanna´s Blog lese ich nun seit 2 1/2 Jahren und aus meiner Sicht gehören sie mit zu den Besten die die deutsche Bloggerwelt zu bieten hat. Woher Ihr Eure Inspirationen nehmt, ist mir eigentlich total egal. Der Eine raucht sich halt ein Pfeifchen und der Andere glaubt an einen „Papa“. Ich bin totaler Atheist und habe solche Passagen einfach immer großzügig überlesen. Ich bin für sowas halt nicht empfänglich und wen´s stört, der muss ja nicht lesen. Trotzdem muss ich hier auch mal offen zugeben, daß ich dieses äh… nennen wir es Liebesgeschwafel manchmal etwas befremdlich und albern fand. Und Joanna wie eine Heilige Kuh anzubeten und ihr alles nachzuplappern erst Recht. Sie ist zweifellos eine tolle Frau, aber auch nur ein Mensch. Wie man ja jetzt erkennen kann. Einfach dazu stehen ist jedenfalls sehr viel erwachsener, ehrlicher und glaubwürdiger. Daher danke für Deine Offenheit. Denn ich glaube das ganze Problem ist nicht der andere Glaube, sondern vielmehr das so tun als ob und Verheimlichen. Liebe Grüße, Frau Hibbel

  14. Liebe Nicole,
    muß man das Ganze verstehen? Ich tu es nicht.
    Aber so ist es doch oft, erst werden Leute gehypt und bis in den Himmel gelobt, viele rennen ihnen hinterher und wollen sich vielleicht dadurch ein bißchen in deren Licht sonnen.
    Dann kommt jemand, der aus welchen Gründen auch immer, „aufdeckt“, daß doch nicht alles Gold ist was glänzt. Runterziehen, Schlechtmachen, das können viele Menschen in Deutschland ganz gut.
    Ich erinnere nur an die Sache mit KTH von und zu und seine Doktorarbeit. Man konnte es nicht dabei belassen sein Schummeln aufzudecken, schon haben sich Heerscharen darauf gestürzt noch mehr „ähnliche“ Fälle aufzudecken.
    So geht es Dir und vielen anderen Bloggern, die ein bißchen „Berühmtheit“ erlangt haben, jetzt auch.
    Schade, aber da müßt Ihr versuchen damit zu leben und das alles nicht so an Euch ranzulassen.
    Schließlich glauben wir doch alle nur Euch zu kennen, dabei kennen wir nur den winzigen Ausschnitt, den Ihr uns zeigt.
    Aber mal ganz ehrlich, wer meint, das Blogger ihr Leben 1:1 abbilden, der hat irgendwie was nicht ganz verstanden. Und wir wollen doch auch gar nicht alles sehen oder? Mal ein verwuscheltes Selbstportrait nach dem Aufstehen ist mal sicher ganz süß und witzig, aber wer blitzt schon unters Sofa um die Staubflusen in alle Welt zu bloggen?
    Ich bin ein treuer Leser, sowohl drüben beim Liebesverbreiter als auch hier bei Dir. Und ich werde es auch bleiben.
    Denn ich bin
    erwachsen,
    mündig und
    halbwegs intelligent und mal gefallen mir Posts und mal nicht.
    Mal denke ich mir sie hat recht und mal denke ich mir, das ist grad nichts für mich.
    Und jeder sollte das für sich entscheiden und darf gerne seine Meinung dazu sagen. Aber doch bitte auf angemessenem Niveau!

    Ganz liebe Grüße
    Suse

    PS: So ein Button ist völlig daneben!!

  15. Anonymous

    Liebe Nicole,

    Auch ich lese regelmässig diverse Bloggs. Bin immer stille Leserin, habe selber kein Blogg und kein Facebook, Twitter und was es sonst noch so alles gibt.
    Ich war ca. vor einem Jahr darauf gestossen und bin erstaunt gewesen was da so alles läuft im Netz. Ich war Neuling darin und es hat mich fasziniert was die jungen und auch älteren Frauen so alles zu erzählen wissen. Dann auch noch mit den Technischen Dingen so gut umgehen können, immer tolle Bilder, gute Texte ect.
    Bewundert habe ich alle diese Frauen, die auch noch neben dem Beruflichen und Privaten Leben die Zeit finden solche schönen Seiten zu betreuen.
    Ich bin ein freier Mensch und erfreue mich an schönen Dingen und Ideen, ich bin entzückt über verschiedenster Inspirationen, welcher Art auch immer.
    Nun, diese ellenlangen Texte über irgendwelche Lebenslagen-Ratgeber, waren mir schlichtweg nicht immer möglich gewesen zu lesen.
    Diese interessierten mich auch nicht wirklich. Ich lebe mein Leben selber und da kann nicht jemand helfen, und schon gar nicht jemand aus dem Netz.
    So pickte ich mir eigentlich immer nur das passendste für mich heraus.

    Und nur weil ich Bloggs lese von jemandem der „anders denkt“ bin ich doch nicht sofort bekehrt oder angesteckt, oder?
    Wenn ein Rezept im Netz, angenommen mit Haselnüssen bestehend, und ich darauf allergisch bin, so backe ich es doch, so dass es für mich stimmt, also ohne Haselnüssen.
    Man kann doch nicht blindlings alles übernehmen und glauben nur weil es so da steht.
    Ich weiss ein komischer vergleich, aber genau so muss man doch für sich selber das herausnehmen was für einen selber gut ist und das andere ignorieren sonst würde man noch verrückt werden.
    Man kann schwache Menschen nicht vor allem bösen in dieser Welt schützen, jeder hat eine gewisse Selbstverantwortung für sich selber und kann nicht anderen die schuld geben.

    Dein Blogg ist immer interessant und abwechslungsreich wie auch der von LB war oder noch ist. Nicht immer alle Bloogs haben regelmässig Neues gebracht und wer Wochenlang nichts mehr schreibt ist auch nicht so Interessant. Ich werde auch in Zukunft gerne Interessante Seiten aufsuchen und mir einfach das herausnehmen, was mir persönlich gut tut und das andere steht und bleibt da wo es ist.

    Da ich selber ja eben nicht so oft was schreibe, ist mein Deutsch auch leider nicht so perfekt. Ich denke Du verstehst was ich sagen wollte….

    Bleib so wie Du bist
    Beste Grüsse Sina

  16. Anonymous

    Gibt es nicht so ein christliches Gebet, das mit „Vater unser im Himmel“ anfängt;)?
    Vom Vater zum Papa ist es ja dann nicht wirklich weit, solange damit Gott und nicht der selbsternannte Führer einer Glaubensgemeinschaft gemeint ist.

    Danke für deine Offenheit!
    Yvonne

  17. ohhh, da fällt mir ein…ich hab schon lange kein knusperflocken-care paket mehr bekommen!!! die dinger sind sooo fein 🙂

    LG,
    jules – ebenfalls ossi 😉

  18. Also ich verstehe den ganzen Hipe nicht um Wort&Geist… Sekte hin Sekte her…. Glauben hin Glauben her…. ich kenne mittlerweile einen ganzen Haufen Leute die dieser Glaubensgemeinschaft anhängen und habe sie immer als sehr fröhliche positiv ins Leben schauende kreative Menschen erlebt…. kein Wunder dass man in den Kreativ-Blogs ganz schön vielen von ihnen begegnet. Wir sind alle erwachsen, schlafen schon durch und scheissen auch nicht mehr in die Windeln und haben deshalb jederzeit die fantastische Möglichkeit einfach weiterzuklicken wenn uns ein Blog nicht mehr gefällt oder Dinge veröffentlicht hinter denen man selber nicht stehen kann oder will.
    Liebe Nicole…. LiveLifeDeeply ist DEIN Blog und du kannst da reinschreiben was immer du willst…. und zwar deshalb weil es dein gutes Recht ist! Wir leben in einem freien Land mit freiwählbaren Glaubensgemeinschaften und Inhalten wie wir unser Leben gestalten möchten. Aus diesem Grunde gibt es auch überhaupt keine Notwendigkeit mehr für dich dir nen Kopp um 1000 Kommentare zu machen oder dich hier immerweiter und immerweiter rechtfertigen zu müssen. Das musst du nämlich nicht! Also hör am Besten direkt wieder damit auf!! Wem´s nicht passt macht einfach *Klick* und verschwindet wieder im WorldWideWeb! Ich wäre in meinem ganzen Leben noch nie auf die Idee gekommen das nicht zu tun wenn ich mal auf einem Blog gelandet bin hinter dessen Inhalten ich nicht stehen konnte. Im Traum wäre mir nie eingefallen da zu hinterfragen oder irgendetwas anzuprangern weils angeblich nicht mit rechten Dingen zugeht. Das geht mich doch einen Scheiss an aus welchen Beweggründen jemand seinen Blogpost gestaltet! Mir darüber Gedanken zu machen ist für mich verschwendete Lebensenergie! Das macht doch total unkreativ! *Klick* und wech! So einfach ist das! Liebste Grüße… dein Blog ist toll…. und Popeye und mir ist es völlig wurscht an was du glaubst solange du nur immerweiter solche tollen Ideen für uns zauberst wie bisher…. ;o)

Kommentare sind geschlossen.