healthy lunch :: Bohnen-Zucchini-Salat

Wenn eine Zucchini mit ein paar grünen Böhnchen feiern geht und dabei auf Physalis und sonnengtrocknete Tomaten trifft, dann ist Rambazamba auf dem Teller vorprogrammiert. 
Und in der Mittagspause gibt es eine fulminante Geschmacksexplosion auf der Zunge. Wirklich wahr ich hab es gestern ausprobiert.
Ich mag es wie die unterschiedlichen Geschmackskomponenten ein harmonisches Miteinander ergeben und noch dazu lässt sich dieser Salat ganz hervorragend vorbereiten und mitnehmen.

Für eine Portion benötigt ihr:

  • 1 kleine Zucchini (in dünne Scheiben geschnitten)
  • 150 g grüne Bohnen
  • 4 getrocknete Tomaten
  • 5 Physalis 
  • 1 EL Öl 
  • 1 TL Zitronensaft
  • Chiliflocken, Salz, Pfeffer 
  • 1 Handvoll Salat
Dressing 
  • 1 EL Magerquark
  • 50 ml Wasser
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Kresse
  • Salz, Pfeffer
1.) Zucchinischeiben portionsweise in heißem Öl goldbraun anbraten. In einer Schüssel mit Zirtonensaft, Chili, Salz und Pfeffer würzen.
2.) Bohnen putzen und 3 Minuten in kochenden Salzwasser blanchieren und kalt abschrecken.
3.) Tomaten klein schneiden.
4.) Zucchini, Bohnen und Tomaten vermischen und auf ein Salatbett geben.
5.) Quark, Wasser, Knoblauch und Kresse pürieren und mit Salz und Pfeffer würzen.
6.) Dressing über den Salat und mit geviertelten Physalis garnieren.
Wer mag kann auch noch ein Ei pochieren und es als Topping servieren.
Bohnen-Zucchini-Salat

2 Kommentare

  1. Wow sieht das lecker aus und das Rezept klingt super! Muss ich unbedingt ausprobieren! Allerdings ohne Physalis 😉

    Alles Liebe von
    Frau Süd

Kommentare sind geschlossen.