heimliche Liebe :: karamellisierte Gin Tomaten

introUnd plötzlich war es um mich geschehen…

In meiner Sturm und Drang Zeit konnte man mich bestimmten alkoholischen Getränken jagen, auf Platz 1 meiner Hassliste: ROTWEIN, dicht gefolgt von Platz 2: GIN etwas abgeschlagen auf dem dritten Platz: WHISKEY.

Ich weiß nicht wann es passierte aber irgendwann liebte ich Rotwein und konnte mir eine Party ohne Gin nicht mehr vorstellen und wie grandios ist denn bitte ein Mint Julep?

Bevor ich jetzt aber eine Ode auf den Alkohol anstimme und halb Deutschland mit dem Finger auf mich zeigt, eins vorweg (Zeigefingerhebundstrengguck) übertreibt es nicht mit dem Alkoholgenuss, ich möchte niemanden zum Alkoholkonsum verführen und das folgende Rezept schmeckt auch ohne Alkohol ganz vorzüglich!

Also wo war ich… Wer mich kennt weiß um meine Liebe zu London Dry Gins, mittlerweile habe ich schon eine beachtliche Sammlung und verwende ihn ganz und gar nicht NUR zum trinken. Ich koche sogar mit Gin, die verschiedenen Geschmacksrichtungen sind toll und geben schnöden Gerichten einen Pfiff.

Mein absoluter Liebling sind karamellisierte Gin Tomaten, der Knaller und als Topping für Pasta ein Gedicht. Und sooooo einfach noch dazu:

gin sugo

Ihr braucht für zwei Portionen:

  • 350-400 g Cherrytomaten
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 große Knoblauchzehen (gehackt)
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 50 ml Gin (Monkey47)
  • Salz, Pfeffer
  • Basilikum
  • Mozzarella

tomaten gin sosse

1.) Den Ofen auf 150°C vorheizen. Tomaten waschen und in eine feuerfeste Form geben.

2.) Olivenöl, Gin, Agavendicksaft miteinander vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Über die Tomaten geben und Knoblauch hinzufügen.

3.) Im Backofen etwa 60 Minuten schmurgeln lassen.

4.) Kurz vor Ende der Backzeit die Pasta zubereiten.

5.) Pasta mit Tomaten vermischen, Basilikum und Mozzarella dazugeben und optional mit Parmesan bestreuen.

tomaten gin sugo

1 Kommentare

  1. Bislang stand ich ja nicht besonders auf Gin (bin mehr das Bier-Mädchen), aber wenn ich das da so sehe, könnte es gut sein, dass ich meine Meinung bald ändere.
    Ich werde mir mal eine Flasche kaufen, liebe Menschen einladen, die Gin auch im Glas mögen und dann deine Tomaten kochen 🙂
    Liebe Grüße
    Becci

Kommentare sind geschlossen.