I AMstergram :: let’s go shopping

Amsterdam ist so wundervoll kontrastreich, man findet edelste Designerläden neben skurrilen Vintageboutiquen. Progressives Design und schrullige Flohmarktschätze.
In einträchtiger Verbindung, faszinierend, unglaublich und wunderschön.
Ich habe mir Amsterdam als Reiseziel auserkoren weil ich mich von der Kreativität, der Vielfalt, der Freundlichkeit und dem Trubel dieses Schmelztiegels mitreißen lassen wollte.

Und das war der Fall als ich den ersten Schritt aus dem Bahnhof machte, ich möchte euch gerne einige meiner persönlichen Hotspots zeigen, selbst wenn es so gar nicht euer Sil ist lohnt es sich vor Ort vorbei zu schauen, einen Blick zu riskieren und auf ein kleines Schwätzchen zu bleiben.

Meine erste Anlaufstelle in Amsterdam (Sweet Paul sei Dank) war die Kitsch Kitchen. Fröhlich bunt, extravagant und in jeder Ecke etwas neues zu entdecken.

Kitsch Kitchen, Roozengracht 8-12, www.kitschkitchen.nl

Wenn Ihr die Roozengracht weiter entlang schlendert seht Ihr auf der linken Straßenseite The New Label Projekt. Ein innovativer Laden der neue Designer featured. Genaueres zeige ich in einem anderen Beitrag denn ich habe mich wunderbar mit der sympatischen Inhaberin Giulia unterhalten. Ein funkensprühendes Persönchen. Wenn ihr dort seid lasst Euch von ihr in ihren Bann ziehen und bestellt liebe Grüße von mir.

TNLP, Roozengracht 75,
www.thenewlabelproject.com
Ricarda war auch schon da und hat den Mund nicht mehr zu gekriegt, ich habe es auch gewagt und einen Abstecher gemacht, schnappatmend stand ich im Vorraum. Und wurde nur von der reizenden Verkäuferin zurück in die Realität geholt „Alles goed met u?“ Na klar alles gut, bin ja schließlich im Industrie-Designhimmel gelandet.

Raw Materials, Roozengracht 231,  www.rawmaterials.nl
Wenn ihr dann weiter durch die beschaulichen Grachten bummelt, hier und da was leckeres schlemmt oder in einer der vielen Cafés einen Ristretto trinkt oder ein Ijs schleckt, kommt ihr irgendwann an unzähligen Secondhandläden vorbei und MÜSST einen Abstecher bei Cherry Sue machen und gleichzeitig einen Zeitsprung in 50s. Der Shop ist voll mit 50iger Jahre Mode, alle Kleider sind handgefertigt und die passende Frisur und Accessoires gibt es auch gleich noch dazu.
Cherry Sue Design, 1e Leliedwarsstraat 6,
www.cherrysue.com

Im Norden des Jordaan Viertels gibt es einen zuckersüßen Bonscheladen Papabubble, mit Riesenlutschern in abgefahrenen Geschmacksrichtungen. Ihr könnt live beobachten wie aus Zucker, Aroma und Farbstoff die tollsten Kreationen entstehen.

Papabubble, Haarlemmerdijk 70, www.papabubble.nl 

In der Nähe des Bahnhofes, also PERFEKT für einen Besuch kurz vor der Abreise, findet Ihr einen hippen Department Strore, Options! Supertoll um die letzten STUNDEN in  Amsterdam zu verbringen nebenan ist nämlich ein köstliches Café, das Stock. Im Options! schlug mein Herz im Turbogang, von Washi-Tape über Løv Organic Tee über kleine stylische Küchengadgets über Interior findet ihr alles. Die lackeren dort sogar die Fingernägel(!).

Options!, Damrak 49,
www.optionsamsterdam.com
Und JETZT mein Geheimtipp in der Vijzelstraat 83, schräg gegenüber vom Staatsarchiv, ist ein Flohmarktlädchen das bis unter die Decke vollgestellt ist mit Schätzen. Laut Aussage der Angestellten ist dieser Läden nicht so voll wie der andere Laden des Besitzers. Nicht ganz so VOLL!!! Es ist unglaublich was man dort alles findet, wenn man denn erstmal das System erkannt hat. Habt ihr euch oben einen Weg zur Treppe gegraben, MÜSST ihr unbedingt noch in den Keller gehen. Dort lagern hundert(?) tausend(?) Stühle, Tische, Recamiere und Koffer. Vieles ist aus den 70igern und simplify your life ist hier ein Fremdwort.
Malle Pietje,
Vijzelstraat 83
Das war wirklich nur ein kleiner Überblick, ich habe noch weit mehr tolle Entdeckungen gemacht aber die vorzustellen würde wirklich den Rahmen sprengen.
Beim nächsten Mal gehen wir dann essen okay?!

8 Kommentare

  1. ooooooooooooooooh, kitschkitchen ♥
    Da habe ich mich auch mit allerhand sachen eingedeckt. Der Laden ist echt toll!!

  2. Das Flohmarktlädchen ist ja so süß! Und überhaupt, ich glaub ich muss SOFORT nach Amsterdam! Danke für die super Tipps! Liebste Grüße Katie

  3. Ohhh danke liebe Nicole für die Bilder von Amsterdam.
    Ich fahre nämlich im September für ein paar Tage dorthin, unter anderen wegen RAW!:) Ich habe desöfteren in Internet nachgeschaut. Super schönes Geschäft, wie ich finde. Aber überhaupt, Amsterdam ist wirklich eine tolle Stadt.
    Hab noch ein schönes Wochenende.

    Lucia

  4. Danke für deine lebendigen Berichte aus Amsterdam. Ich durfte diesen Sommer einen Tag in Amsterdam genießen und habe die Stadt direkt auf meine Merkliste für einen echten Städtetrip über mehrere Tage gesetzt. Ich glaube, aus den Läden komme ich nicht mehr raus – v.a. die Fiftiesmode finde ich klasse.

    lg

    Esther

  5. Toller Einblick und super Bilder von Amsterdam, ich glaube das wird mein nächstes Reiseziel!
    Aber ich glaube, ich muss mindestens mit so einem Kleinlaster anreisen! Raw Materials ist der Hammer! Jetzt fehlt nur noch das Loft….!
    Hach, ich träum jetzt einfach noch ein bisschen weiter und freue mich auf das Essen in Amsterdam!
    Liebe Grüße Susanne

Kommentare sind geschlossen.