just DIY! :: Knotenring

Knotenring Intro

„Mach dir doch einen Knoten ins Taschentuch…“ war der Lieblingssatz meiner Oma, wenn ihre völlig verpeilte Enkelin mal wieder den halben Markteinkauf vergessen hatte.

Als Kind funktionierte die Methode auch tatsächlich. DAMALS hatten wir nämlich noch keine Smartphones wir schrieben noch kleine Zettelchen anstatt Nachrichten per WhatsApp zu verschicken und überhaupt damals war alles irgendwie anders.

Meine Spitzenrand verzierten Stofftaschentücher, ja so was gab es damals, wurden verknotet und als Reminder missbraucht.

Mit den Jahren schwanden die Stofftaschentücher und somit auch die Knoten. Die Vergesslichkeit blieb.

Ich speicherte alle wichtigen Dinge im Handy ab, allerdings erinnere ich mich gerne an die Floskel meiner Oma und habe mir ihr zu Ehren einen Knotenring gebastelt.

Ganz einfach umzusetzen und die Wirkung ist phänomenal, immer wenn ich auf den Ring schaue muss ich grinsen und an Omi denken.

Da der Ring aus einer Schnur ist und mit Stofffestiger versteift wird kann man seiner Fantasie bei der endgültigen Gestaltung freien Lauf lassen.

knotenring selbstgemacht

Probiert es aus, ihr braucht:

  • Kordel oder Garn
  • Stofffestiger (Bastelladen)
  • Schere
  • Zylinder in Fingerdicke (z.B. Nagellackverschluss)
  • Nagellack (Gold, Silber, Kupfer etc.)

Knotenring DIY

1. Zuerst die Kordel um das Käppchen der Nagelllackflasche legen und verknoten, alternativ zur Schleife binden.

2. Nun die Schnur großzügig mit Stofffestiger einpinseln. Das Garn wird am Ende nur fest wenn ihr genügend Festiger verwendet habt.

Knotenring do it yourself

3. Jetzt heißt es geduldig warten, denn das Trocknen braucht etwa 24 Stunden.

4. Ist der künftige Ring komplett durchgetrocknet löst ihr ihn vorsichtig vom Zylinder und schleift mit einer Nagelfeile überflüssigen Lack einfach ab.

5. Um dem Ring sein endgültiges Outfit zu verpassen lackiert ihr ihn in einer Nagellackfarbe eurer Wahl und lasst ihn wieder gut trocknen. Diese letze Schicht macht ihn auch widerstandsfähig gegen Spülwasserangriffe.

Anstatt einer Kordel kann man auch eine dünne Spitzenborte oder ein hübsches Satinband verwenden. Lasst eurer Fantasie einfach freien Lauf.

Knotenring aus Garn doityourself

5 Kommentare

  1. Guten Morgen Nicole,
    das ist aber eine süße Idee und sieht richtig gut aus.
    Gruß Becky mit Glückshund

  2. Aaaah – kreeeisch – ich hab ja sogar noch Festigerzeugs hier rumliegen!

    Tolles DIY – vielen Dank!

    Ein dickes Bussi,
    Renaade

  3. Das schaut nach dem perfekten DIY für mich aus! Damit könnte ich nämlich das leidige Problem lösen, dass mir sämtliche Ringe zu groß sind, weil ich so dürre Fingerchen habe…Lieben Dank für die Inspiration!
    Eda

Kommentare sind geschlossen.