just DIY :: Schnürsenkel-Upcycling

schnürsenkelintro

2014! Zeit aufzuräumen, auszumisten und sich von alten Dingen zu verabschieden…

Gesagt getan! Ich habe mir die Zeit genommen und bin für ein paar Stunden in den unendlichen Weiten meiner Kleiderkammer verschwunden.

 Neben dem Geheimeingang nach Narnia habe ich, wie jedes Jahr, Dinge gefunden die ich irgendwann in geistiger Umnachtung gekauft und für „die passende Situation“ in den Schrank gehängt habe – blöd das DIESE Situation aber nie passierte.

 Nun habe ich einen ganzen Müllsack voller Spendenklamotten in der Diele stehen und Dinge aus denen ich unbedingt noch was machen will, liegen um mich herum verteilt.

Eine Hand voll bunter Schnürsenkel fielen mir direkt ins Auge, denn mit Schnürsenkeln kann man, außer Schuhe binden, ganz viele tolle Dinge machen. Geknotete Armbänder zum Beispiel.

Ihr benötigt hierfür lediglich:

  • Bunte Schnürsenkel
  • Schmuckperlen, Charms oder andere Dinge zum Auffädeln

Schnürsenkelarmband

  1. Als erstes legt Ihr das eine Ende des Schnürsenkels als Schlaufe.
  2. Anschließend eine zweite Schlaufe legen.
  3. Nun die Zweite Schlaufe durch die erste ziehen.
  4. Den Schnürsenkelanfang fest ziehen, nun ist eine variable Schlaufe entstanden.
  5. Erneut eine weitere Schlaufe durch das „Auge“ legen und sanft fest ziehen.
  6. So lang weiter knüpfen bis das Armband die gewünschte Länge hat.
  7. Zum Abschluss die Enden fest verknoten.

Tipp: Während des Knüpfens könnt ihr Schmuckperlen mit einarbeiten oder am Ende Charms oder Schmuckhülsen auffädeln.

Schnürsenkel Upcycling

1 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.