Kaffee-Klatsch mit Esther

Eigentlich findet der Kaffee-Klatsch ja nachmittags statt. EI-GENT-LICH! Nicht dieses Mal. Dieses Mal war ich zu einer Pyjama-Party in Wollsocken eingeladen, bei keiner geringeren als Esther. Ihr müsst euch das ungefähr so vorstellen: Zwei kreischende und giggelnde Bloggermädels in flauschigen Flanell-Pyjamas und mollig warmen Wollsocken, mit eine Tasse heißer Schokolade in der Hand und oberleckeren Winterwaffeln auf Esthers Kuschelcouch. Ab und zu kam mal eins ihrer Kinder oder ihr Kater und schaute uns skeptisch an…

Besser geht’s kaum, noch dazu in diesem Traumhaus in dem Esther wohnen darf. WAHNSINN! Und Esther erst, der absolute WAHNSINN! So lieb, soo erfrischend, sooo humorvoll. WAHNSINN – Liebe pur! OMG Lachmuskelkater ist bei Esther vorprogrammiert. Schwör!
Bevor wir uns aber die Nacht um die Ohren geschlagen haben, hab ich das PINKE Notizbuch und das Diktiergerät ausgepackt und bin Esthers Blickwinkeln auf die Spur gegangen.


Woher nimmst du deine Ideen oder was ist deine Inspirationsquelle, ich bin immer ganz bezaubert von deinen Einfällen…

Meine Inspirationsquellen sind meistens visueller Art … ja ich ´´klaue„ viel mit den Augen 😉
Wenn ich eine tolle Frau in der Stadt sehe, die echt außergewöhnlich (wobei ich hier gerne die Betonung auf das ´´außergewöhnlich„ setzen möchte *breitgrins*) gut angezogen aussieht und eine tolle Ausstrahlung hat,  ist das Inspiration pur für mich, ein Bild in einem Buch oder einer Zeitschrift, im Internet (vor allem auf Blogs) oder auch Werbebilder, aus Katalogen oder sogar der Tiefkühlproduktpackung,  können Inspirationen für mich sein … 

Und das Geheimnis deiner tollen Fotos?! Was ist es?
Da gibt es kein Geheimnis – ehrlich nicht. Um etwas gut zu machen, brauchst du nur ein wenig Freude, Liebe und noch etwas Leidenschaft dazu … na gut, für (in diesem Fall ja) Fotos brauchst du dann schon noch ein wenig technische Unterstützung 😉 aber der Rest kommt dann von ganz allein, wenn diese „Grundausstattung“ vorhanden ist…
Schau mal, bei deinen Bildern konnte doch auch am Anfang keiner glauben, dass die zu einem Teil mit dem I -phone entstehen… Freude -Liebe –Leidenschaft, das ist das ´´Geheimnis„ das sieht man dann in den Bildern! –die Technik spielt dann erst die zweite Rolle.

[Anm. ich hab schon lange keine Bilder mehr mit den I-Phone gemacht, sollte ich mal wieder :)]
OMG du bist großartig, ich könnte dir stundenlang zu hören. Aber geht ja grad nicht also weiter zu Frage 3. Könntest du dir ein Leben ohne regelmäßiges bloggen noch vorstellen?
Könnte ich wenn ich wöllte (wollte mit Ö ist die Eventualitätsform von wollen, im Siegerländer ´´ ich mach mir die Sprache, wiedewiedewie sie mir gefällt) 😉
Wir verstehen uns doch, oder? 😉
Zurück zum Thema : also NÖÖ ich will ja nicht! 😉

Ja wenn ich wöllte wie ich könnte ja dann… Dann aber richtig 🙂 Nenn‘ mir mal deine Vorbilder.

OMG – schwere Frage …Da gibt es sicherlich einige.
Ich bewundere in erster Linie Menschen, die sehr viel Mut beweisen oder bewiesen haben, in allen Lebenslagen- auch mal ungewöhnliche Wege gehen und gingen. Die sich dabei immer selbst treu sind und waren …
Solche Menschen haben meinen vollsten Respekt-die haben für mich Vorbildpotenzial.


Hier ist der unglaubliche 24 Stunden-Zauberstab was würdest du machen wenn ich ihn einsetze?
Mmmmhhhh also mal ganz ehrlich, wer wünscht sich nicht schon mal 24 Std. mehr?! Und auch in meinem Kopf  sieht es ungefähr aus wie bei einem Feuerwerk an Silvester, wenn du mich jetzt fragst, was ich mit 24 Std. mehr machen würde – da zündet eine Idee nach der nächsten…
Sprich ich würde deshalb wohl genau so ´´verschwenderisch„ mit ihnen umgehen, wie mit allen Stunden die ich zu Verfügung habe…

Und jetzt noch raus mit der Sprache, wo herrscht bei dir das absolute Chaos? Ich schweige wie ein Grab.
Liebes, nun verlangst du aber ein echtes Outing von mir! Aber Schätzelein, weil es mit dir hier echt heute so lustig und gemütlich ist (ich habe das Gefühl du gehörst schon richtig zur Familie) würde ich dir jetzt fast alles ausplaudern 😉
Aber wo du ja jetzt schon quasi zur Familie gehörst, kannst du ja gerne mal die anderen Familienmitglieder befragen wo ihrer Meinung nach bei mir das totale Chaos herrscht 😉
Die werden sicher alle so ziemlich das gleiche sagen – so wie : „Bei Mama herrscht das totale Chaos im Kopf“
Und da haben sie wohl recht … da ist immer Chaos pur – und ich glaube daher habe ich auch so einen Drang nach Ordnung im Außen … Das ordnet mich dann wieder ein wenig …

So Schätzelein jetzt kann’s los gehen das Interview ist im Kasten jetzt rocken wir deine Couch…Und rück noch mal so ’ne Waffel raus – YUMMI!

Esther vielen vielen Dank für deine Einladung ich fand es soo gemütlich und komme gerne wieder wenn ich darf…
Allen anderen, ich hoffe euch hat unser kleiner Pyjama-Wollsocken-Kaffee-Klatsch gefallen?!

9 Kommentare

  1. Na klar darfst du wieder kommen!!! 🙂
    ach was,—- du musst!!! 🙂
    Du gehörst doch quasi zur Familie! 😉
    Liebste Grüße
    Esther

  2. Liebe deine Kaffeeklatsch – Geschichten oder besser gesagt Pyjamapartys :-))) Immer wieder schön!!! Liebe Grüße Yvonne

  3. Ist das cool! Echt lustig zu lesen! Da wäre ich doch gerne mal Mäuschen gewesen bei eurem Kaffeeklatsch!
    Und dann hätt ich auch mal an einer Waffel geknabbert :))
    Viele Grüße
    Leonie B.

  4. boah!
    und du machst diese kaffee(klatsch)tour NUR in Deutschland? Oder weitest du das auch auf die benachbarten Länder aus?!

    Lieben Gruß!
    Nora

  5. Na da hattet ihr ja einen lustigen Kaffeeklatsch, hört sich auf jeden Fall überaus witzig an *grins*. Danke für das tolle Rezept, muss ich unbedingt mal ausprobieren. glg

  6. Ohh, Kaffeeklatsch bei einer meiner Lieblingsbloggerinnen! Tooooolll!!! *freu*
    Deine Kaffeklatsche (oder -klätsche??) sind eine tolle Idee!

    Christina
    ps. ich mach seit ein paar Tagen deine Belly-Übungen, mal sehen, wann man was sieht *gg*

Kommentare sind geschlossen.