Kurumba Attack :: Coconut-Cookie-Dough-Kisses

The fantastic Jeanny von Zucker Zimt und Liebe verlost eine Woche Urlaub auf Kurumba im Resort Kurumba Maldives und ich packe gedanklich schon eine Auswahl itsy bitsy teeny weeny yellow polka dot Strand-Bikinis in mein Köfferchen und eine Sonnenbrille für Schlumpf.
Um aber am Gewinnspiel teilzunehmen braucht es ein angemessenes Kokosrezept, und hej auf Kokos steh ich total.
Darum war es für mich ein leichtes die Kurumba-Attack Törtchen zu kreieren. Die sind übrigens nicht nur mega lecker sondern auch noch vegan. Und einen Backofen braucht ihr auch nicht.
Hier kommt also das Rezept:


Für den Kokos-Teig
  • 300 g Kokosraspel
  • 100 g Kokosmilchcreme (das ist der feste Bestandteil der auf der Dosen-Kokosmilch schwimmt)
  • 60 g Agavendicksaft

Für den Cookie-Dough
  • 100 g Kokosöl (aus dem Glas)
  • 75 g brauner Zucker
  • 50 g crunchy Peanutbutter
  • 85 g Puderzucker
  • 2 EL Mehl
  • 4 EL Schokotröpfchen

Für Ananas-Cashew-Creme
  • 150 g Ananas (optional aus der Dose)
  • eine handvoll Cashewkerne
1.) Als erstes Kokosöl auf mittlerer Stufe erhitzen, Zucker hinzufügen und zwei Minuten unangetastet blubbern lassen.
2.) Den Topf von der Kochstelle nehmen, die Erdnussbutter unterrühren und etwa 20 Minuten abkühlen lassen.
3.) In der Zwischenzeit aus Kokosraspel, Kokosmilchcreme und Agavendicksaft einen geschmeidigen Teig herstellen. Beiseite stellen und ein paar Minuten ruhen lassen.
4.) Puderzucker, Mehl und Schokotropfen unter die Erdnussbuttermasse rühren bis ein zäher Teig entsteht.
5.) Kokosteig in Silikonmuffinförmchen geben, in die Mitte mit dem Daumen eine kleine Mulde drücken.
6.) In die Mulde etwa eine Teelöffel voll von der Cookie-Dough-Masse geben und mit Kokosteig bedecken.
7.) Im Kühlschrank 20-30 Minuten erstarren lassen.
8.) In dieser Zeit Ananasstückchen und Cashewskerne in einen Mixer geben und so lange mixen bis eine geschmeidige Creme entsteht.
9.) Kokostörtchen aus der Silikonform befreien und mit Ananas-Cashew-Creme bestreichen.

Und jetzt hop hop in den Mund mit den Leckerlies!

7 Kommentare

  1. BOAH SO LECKER!!!
    Aber wie der feste Bestandteil der auf der Dosen-Kokosmilch schwimmt?? Hab ich noch nie auf einer Kokosmilch gesehen.

    • Du brauchst die Kokosmilch OHNE irgendwelche Zusätze und wenn du sie in den Kühlschrank stellst trennt sich das Wasser von der Creme. Diese nimmst du dann. Alternativ kannst du auch die gleiche Menge Kokosöl nehmen.

      XOXO

  2. Allein schon der Name und die schlumpfsche Anwesenheit sollten DIR den Sieg bescheren.

    (Herr, wirf Coconut-Cookie-Dough-Kisses vom Himmel…und zwar SCHNELL!)

  3. tolles Rezept, sehr kokosnussig 😉
    Ich hab auch bei dem Gewinnspiel mitgemacht.
    Liebe Grüße

  4. Ahhh ich könnt mich grad in meinem Laptop verbeissen. Sehr sehr lecker. Ich drück dir ganz fest die Daumen.
    Liebe Grüße
    Marisa

  5. Wow, ayayay Kurumba, so fein und der Schlumpf wäre dann Person 2? 🙂
    XOXO, Daumen gedrückt,

    Jeanny

Kommentare sind geschlossen.