Limetten-Pesto :: ein Multitalent

Mein Limetten Vorrat hat sich deutlich reduziert, nachdem ich circa 1Woche lang Limetten in jeglicher Form vertilgt habe, ist lediglich eine Frucht übrig geblieben.

Danke auch an euch und die Tipps die ihr mir gegeben habt.
Mir war gar nicht bewusst was man mir Limetten alles anstellen kann, das Rezept von Anke hat es mir ganz besonders angetan. 
LIMETTEN-PESTO ist wirklich multifunktional denn egal ob als Brotaufstrich, zu Pesto oder Pellkartoffeln – es schmeckt einfach immer. Und geht noch dazu ganz fix. Probiert’s mal aus.



Ihr benötigt:
  • Saft einer Limette
  • abgeriebene Schale einer Limette
  • 40 g Petersilie
  • 20 g Minze
  • 1 Knoblauchzehe
  • 60 g Mandeln
  • ca 100 ml Öl
  • 1 EL frisch geriebener Parmesan
  • 2 TL Honig
  • Salz, Pfeffer


1.) Petersilie und Minze waschen und trocken schütteln. 
2.) Die Blätter abzupfen und mit Mandeln, Knoblauch, Öl, Limettensaft, Limettenschale, Parmesan, Honig, Salz und Pfeffer pürieren. 
Limetten-Pesto

Limetten Pesto

3 Kommentare

  1. ich liebe pestos und das klingt nach starker intensivierung meiner pestoliebe 😉 werd ich ausprobieren… danke!
    herzliche grüße & wünsche an dich
    amy

  2. Oha, das klingt ja supi. Ich probiere es die nächsten Tage mal aus, haben nämlich auch noch einige Limetten im Kühlschrank, die eigentlich mal Caipi werden sollten. Außerdem passt dieses leuchtende Grün toll zu meiner „Bunt statt grau“ Aktion (gerne mal bei http://www.monchatdit.blogspot.de reinkucken).

    Danke fürs Teilen und lg

    Esther

Kommentare sind geschlossen.