LLDn goes vegan :: French Toast Vegan Style

Es hat sich bei mir heraus gestellt, dass es wirklich wichtig ist während der #30TageChallenge gut zu frühstücken.
Ich frühstücke sonst ja eh schon wie die Kaiserin von Deutschland, aber nicht immer komplett vollwertig.
Es kann dann auch mal vorkommen, dass ich mir nur fix einen Obstsalat schnibble oder mal eben eine Grapefruit mit einem Espresso hinunter schlinge.
Dass ich das in den 30 veganen Tagen nicht machen kann hat sich relativ schnell heraus gestellt, mir fehlte dann einfach die Energie um bis zum Mittagessen durchzuhalten.
Und jedes Käse-Salami-Brötchen hat Magenknurren verursacht. Um dem vorzubeugen muss man gut und vollwertig frühstücken. Ja liebe Neuchallenger lasst es euch gesagt sein und schreibt es euch hinter die Ohren!

Meine absoluten Frühstücks-Highlight bisher waren, Tofu-Rührei, Müsli-Shakes (wenn es mal ganz schnell gehen soll) und French-Toast in allen Variationen.
French-Toast OHNE Ei wär mir nie in den Sinn gekommen, aber es funktioniert trotzdem. Für meinen French-Toast a la Nicoletta braucht ihr.

  • 4 Vollkorntoastscheiben
  • 8 El Dinkelvollkornmehl
  • ca. 400 ml Sojamilch
  • etwas ger. Vanille
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz


1.) Erdbeeren und Gojibeeren mit Agavendicksaft und O-Saft vermischen und ein paar Minuten quellen lassen.
2.) Dinkelvollkornmehl, Sojamilch, Vanille, Agavendicksaft, Zimt und eine Prise Salz gut miteinander vermischen und 1 Minute quellen lassen.
3.) Vollkorntoastscheiben im Teig wälzen und in heißem Öl ausbacken. Auf einem Küchentuch abtropfen lassen.
4.) Banane schälen und in Scheiben schneiden, zusammen mit der Beerenmischung über den Toast geben.

FERTIG ist das SUPER-START-UP-BREAKFAST! Lässt sich auch super am Vorabend vorbereiten, es ist dann zwar nicht warm aber trotzdem richtig lecker und sättigend.
Vegan French Toast

5 Kommentare

  1. Anonymous

    Hey Nicole!
    Das hört sich sehr lecker an!
    Sind das alles Rezepte aus dem Buch von Attila Hildmann?
    Ich überlege wirklich, ob ich mir das nicht auch zulegen sollte.
    Das schönste Wochenende dir!
    Julia

    • Tu es! Ich habe hier bei Nicole davon gelesen und es mir geholt. Ich lege am 13.02. los… Fastenzeit… Nicole ist schon ansteckend, das Buch noch ansteckender!

  2. @Zeitverschwender: Das ist doch gerade das Tolle an der Challenge, zumindest wenn man gerne kocht und isst.
    Das Rezept sieht super aus, gibt’s bei mir morgen zum Fruehstueck. Vielen Dank dafuer!
    LG Sandra

Kommentare sind geschlossen.