Low Carb :: Zucchini-Brot

Ist es ein Brot? Ist es ein Kuchen? Man weiß es nicht genau…
Nennen wir es also einfach Zucchini-Brochen, halb Brot halb Kuchen.
Lecker ist’s allemal und pfui Teufel auch noch gesund, denn nicht ein Gramm Haushaltszucker oder gemein gemeines weißes Mehl versteckt sich in dem kleinen Sonntags-Snack.
Als ich gestern bei strömenden Regen auf meinem Bett gelümmelt und gelesen habe, überkam mich ein Jieper.

Viel hatte ich nicht im Haus aber es reichte zumindest für dieses saftige Zucchini-Brot.

Für eine Kastenform benötigt ihr:

(1cup=230ml)
  • 1,5 cup gemalene Mandeln
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanille
  • 1 cup fein geriebene Zucchini
  • 3 Eier
  • 3 EL Agavendicksaft
  • 1 reife Banane 
  • 1 EL Kokosfett (geschmolzen)
1.) Ofen auf 200°C vorheizen.
2.) Mandelmehl, Backpulver, Salz und Vanille miteinander vermischen.
3.) Eier, Banane, Avavendicksaft und Kokosfett pürieren und mit der geriebenen Zucchini vermengen.
4.) Die trockenen und feuchten Zutaten vermischen und in eine leicht gefettete Kastenform geben.
5.) Bein 200°C ca. 30-35 Minuten backen.
Dazu passt Quark mit Marmelade oder Apfelmus.

Low Carb Zucchini Brot

10 Kommentare

  1. Hmmmm klingt das wieder lecker und ich liebe, liebe, liebe Zucchini 😀
    Kommt wieder auf die Backliste 🙂

    Wünsch Dir einen guten Start in die Woche!
    Liebe Grüße aus Stuttgart 🙂

  2. Da ich mich auch mittlerweile low carb ernähre, ist es ein super Rezept. Ich mach das noch nicht so lange, aber ich bin für jede Inspiration dankbar. Das Rezept wird gleich gespeichert.
    Danke dafür!!
    Ganz liebe Grüße
    Marisa

  3. Anonymous

    Hey Nicole,
    welche Maße hat deine Kastenform? Das Brot sieht so schön breit aus.
    Viele Grüße, Alina

Kommentare sind geschlossen.