mein PAMK :: Ommas Schokoamerikaner und Ostschokolade

Woopdiduuuu ich mach PAMK und was machst duuuu?!
Die fünfte Runde PAMK und ich bin wieder dabei! Thema dieser Tauschrunde: Kindheitserinnerungen, die ich mit meiner Tauschfreundin Anette von Culinary Pixel teilen sollte.
Junge, Junge gar nicht so einfach, schließlich komm ich aus der DDR und mir hadde doch nüscht! Noch nich ma ne Kindheit oder gar Erinnerungen.
Ich musste mich schon in eine hypnotische Rückführung begeben um das ein oder andere heraus zu kitzeln. Kalter Hund, Feuerwehrbrause, Papageien Kuchen, kamen mir ganz spontan in den Kopf aber all das hatte ich schon hier auf’m Blog.

Was neues musste her! Oder eher etwas altes. Ommas Schokoamerikaner, ein bisschen aufgepimpt mit stylischer Schokoglasur. Und dazu die BESTE kulinarische Kindheitserinnerung die es gibt. Schokolade! Aber hey nicht einfach Schokolade, sondern fabulöse Knusperschokolade (in Anlehnung an Zetti-Knusperflocken) UND erfrischende Pfefferminzschokolade.
Und wenn ihr jetzt auch in ostalgischen Erinnerungen schwelgen wollt hier kommen die Rezepte:
Schoko-Amerikaner

  • 30 g geraspelte Zartbitteschokolade
  • 100 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 1/2 TL gem. Vanille
  • 1/2 TL geriebene Zitronenschale
  • 2 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1 Pck Schokopuddingpulver
  • 3 TL Backpulver
  • 6 EL Milch

1.) Butter, Zucker, Vanille und Zitronenschale cremig aufschlagen.
2.) Die Eier nacheinander unterrühren.
3.) Mehl, Backpulver, Puddingpulver und Schokolade vermischen.
4.) Abwechselnd mit der Milch zu der Buttermasse geben und gut vermischen.
5.) Jeweils einen Eßlöffel voll Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und 12 Minuten bei 200°C backen und gut abkühlen lassen.
6.) Zum Verzieren entweder Kuvertüre schmelzen oder aus Puderzucker, Kakao und etwas Wasser ein Icing herstellen und die Amerikaner damit verzieren.

Knusper Schokolade

  • 200 g Vollmilchkuvertüre
  • 2 Scheiben Knäckebrot

1.) Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen.
2.) Knäckebrot fein zerkrümeln und zu der Kuvertüre geben.
3.) Schokomasse entweder in eine Form gießen oder auf Backpapier geben und erkalten lassen.

Pfefferminz Schokolade

  • 200 g Zartbitterkuvertüre
  • 6 Stk Pfefferminzbruchbrocken

1.) Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen.
2.) Pfefferminzbruch weich kneten und ausrollen.
3.) Etwas Kuvertüre in eine Form geben, Pfefferminzteig darauf legen und mit der restlichen Kuvertüre bestreichen und auskühlen lassen.
post aus meine Kueche Amerikaner Schokolade selbstgemacht

4 Kommentare

  1. Was für wunderbare Leckereien du gezaubert hast! an Pfefferminzschokolade kann ich mich übrigens auch noch sehr gut erinnern!
    Die gab es damals nur von einer ganz bestimmten Marke, und die Tafeln waren sooooo klein! Das Ganze gab es dann auch noch als Himbeervariante!

    LG
    Nadine

  2. Liebe Nicole,
    deine Amerikaner sehen richtig toll aus und mit der Schoko Glasur sind sie ein Hingucker. Deine Tauschpartnerin kann sich darüber freuen.

    Lieben Gruß, edina.

  3. Hallöchen Nicole!
    Ich könnte mich immer amüsieren, wie lustig du schreibst. Vor allem über den Spruch: Mir hadde doch nüscht, den kenne ich auch und zwar von meiner Omma. Mich interessiert ja wirklich woher du genau kommst.
    Mach ruhig noch lange weiter so. Ich find’s geil!
    Gruß, die Moni (www.kochzeremoni.blogspot.de)

Kommentare sind geschlossen.