Nutella-Birnen-Tarteletts :: na wie wär’s mit einem?

Ach koooomm nur ein klitzekleines Stück? Jetzt zier dich nicht so, ist auch wirklich ein zuckersüßes Gedicht.   Versprochen!
Also wenn du bis jetzt noch nicht zu der Sweetheart-Fraktion gehörst, dann spätestens am Ende dieses Posts. 
Ich präsentiere „Her royal highness of Gaumenschmaus“. 
Schokoladig, fruchtig, luftig, einfach verbeugungswürdig. Ich bin wirklich, wirklich schweeer verliebt in diese Schokosünde.
Zutaten (für 5 Tarteletts):

Schoko-Mürbeteig:

1 1/4 cup (150 g) Mehl 
1/4 cup (30 g) Kakao
1/4 cup (55 g) Zucker
1/4 TL Salz
9 EL Butter
1 Eigelb
Zwischenfüllung:
pro Tarteletteform 1 EL Nutella
Birnenringe 
5 EL Wasser 
1 EL Zitronensaft
2 EL Zucker 
Nutellamouse:
150 ml Sahne
100 g Schokalade
3 EL Nutella

1.) Ofen auf 170°C vorheizen
2.) Für den Mürbeteig Mehl, Zucker, Kakao, Salz mixen. Butter unterkneten und Ei hinzufügen, nur so lange  mischen bis eine homogene Masse entstanden ist. Den Teig zur Kugel formen und in Folie geschlagen 1 Stunde kalt stellen.
3.) Eine Birne entkernen und in Scheiben schneiden. In einer Pfanne Wasser, Zucker, Zitronensaft zum köcheln bringen, Birnenscheiben hinzugeben und gar ziehen lassen.
4.) Erkalteten Teig (auch am Rand) in die gefetteten Tarteletteförmchen drücken. Alufolie fest in die Förmchen legen, mit Reis auffüllen und 20 Minuten blind backen.
5.) Sahne steif schlagen. Schokolade und Nutella schmelzen auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und unter die Sahne heben.
6.) Abgekühlte Tartes mit Nutella füllen und Birnenscheiben drauf legen. Mit Schokomouse auffüllen und mindestens 2 Stunden kalt stellen.
7.) Mit Birnenspalten dekorieren und genießen!!!!
Ich wünsche euch den weltbesten Start ins Karneval-Wochenende!

11 Kommentare

  1. oh Mann, und ich keine Förmchen.
    Sieht sooo lecker aus. Werd ich mir mal direkt abspeichern.
    Liebe Grüße Bettina

  2. WO bekommst Du SOLCHE Rezepte her? Mich haut´s um – ich darf bald nicht mehr hier vorbeischauen (mach ich aber trotzdem!!!)… ich liebe Nutella, und Schoki, und…
    HILFE!!!!!

  3. Hallo, eine Freundin hat mir gerade deinen Blog wärmstens ans Herz gelegt und was ich da so lese (vor allem die Nutella-Törtchen) lassen bestimmt die Geschmacksknospen meines Mannes durchdrehen – der hat nämlich einen extrem süßen Zahn… eigentlich sinds alle ;))

  4. Was für eine läkka-geniale Kombi… muss ich UNBEDINGT ganz bald nachmachen!

    Hab ein tolles Wochenende und sei lieb gegrüsst von
    Frau Süd

  5. Ohhhhhh so ein Törtchen wäre jetzt der Hammer und würde mich sofort genesen lassen! Muss mal schauen, dass ich meinen Freund dazu bringe mir welche zu machen 🙂

  6. hmmmmmm das ist gemein, wenn man abends auf der Couch noch sooooo leckere Törtchen sieht seufz. Wunderschönes Wochenende und liebe Grüsse
    rosa & limone

  7. aaalso, kleine Förmchen hab ich auch nicht,also den Teig in eine Springform gepackt, geht auch…heute morgen kommt die Füllung dran und ich freu mich so was von aufs Probieren – heute nachmittag auf dem Sofa mit der neuen Brigitte in der Hand…..hach, kann das Leben schön sein…;-)

    Vielen Dank für das tolle Rezept!
    LG

    Michaela

Kommentare sind geschlossen.