PAMK :: der 2te Versuch

Da mein erstes PAMK Paket auf mysteriöse Weise verschwunden ist hab ich meiner Tauschfreundin Annette ganz fix noch ein Kinheitserrinerungs-Päckchen geschickt.
Ich hatte leider keine Zeit die Amerikaner noch einmal zu backen, darum habe ich mich für ratzifatzi Hanuta-Schnitten entschieden und meine Lieblingsminzschoki.
So und wer jetzt Appetit auf den alten Pausensnack aus der Schule hat bitte weiterlesen…

Für 6 Hanuta braucht ihr:

  • 3 Filinchen
  • 65 g Nougat
  • 20 g Vollmilchschokolade
  • 3 EL gehackte Haselnüsse

1.) Filinchen in 12 gleiche Teile zerschneiden.
2.) Nougat und Schokolade im Wasserbad schmelzen und Haselnüsse unterheben.
3.) Haselnuss-Nougat gleichmäßig auf den Filinchen verteilen und zusammen klappen.
4.) Haselnusstafeln abkühlen lassen und luftdicht verpacken, damit sie knusprig bleiben.
PAMK Hanuta und Minzschokolade

5 Kommentare

  1. Uih,
    das möcht ich auch!!!!
    Filinchen kenn ich auch nicht, wie schmecken sie?
    ist das so etwas ähnliches wie flaches Knäcke?
    VG
    Hala

  2. Was für tolle Fotos und was für tolle selbstgemachte Hanuta.
    Super gemacht! Tut mir leid für dein verschwundenes Päckchen.

    LG, edina.

  3. Was für eine Idee. 🙂
    Schade, dass dein Paket verschwunden ist. Das ist ja wirklich ärgerlich und ist auch immer meine größte Angst. Ich hoffe, der Paketmann hat es nicht aufgefuttert. 😉
    Filinchen kannte ich auch gar nicht.
    Viele Grüße, Lena

Kommentare sind geschlossen.