sauer macht lustig :: limesoup

Als ich am Freitag nach der Arbeit nach Hause kam stand ein Päckchen vor der Tür. Päckchen kommen bei mir öfter an, das ist nix neues. Allerdings hatte ich weder etwas bestellt noch kannte ich den Absender.

Ich also wie ein kleines Kind an Weihnachten das Päckchen aufgemacht und was fand ich? Limetten!
Ein Päckchen voller brasilianischer Limetten? Holy crow! Nach einem zehnminütigen Lachflash wollt ich spontan ne Caipi Party schmeißen, hab es mir aber aufgrund von Cachaça Mangel lieber gelassen.
Und mir ein paar andere saure Köstlichkeiten überlegt. Limetten-Suppe zum Beispiel. Vor einiger Zeit hatte ich mal Pasta mit Limetten-Chili-Öl, das war ganz lecker und als Süppchen kann das doch auch nicht verkehrt sein. 
Gesagt getan….

Ihr braucht:

  • 2 Cilischoten 
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 cm Ingwer
  • 1 Möhre (in dünnen Scheiben)
  • 3 EL Öl
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 2 Limetten 
  • 1 EL Agavedicksaft
  • 200 g Reisnudeln
  • optional  King Prawns
  • handvoll Blattspinat 
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln (in Ringe geschnitten)
  • 1 EL Mandelmus
  • 1/2 Bund Koriander


1.) Chilischoten klein schneiden, Knoblauch pressen, Ingwer fein hacken und mit den Möhrenscheiben kurz in Öl andünsten.
2.) Mit Gemüsebrühe ablösen.
3.) Schale von einer Limette abreiben, danach die Limetten auspressen und zusammen mit dem Limettenabrieb in die Suppe geben.
4.) Die Säure mit einem Löffel Agavendicksaft abmildern.
5.) Reisnudeln und King Prawns hineingeben und ca. 10 Minuten köcheln lassen.
6.) Mandelmus, in Frühlingszwiebelringe und Spinat hineingeben und einmal kurz aufkochen lassen.
7.) Koriander hacken in die Suppe geben und servieren.
Limettensuppe

3 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.