scharfe Schnuppen-Suppe

NOCH bin ich verschont, NOCH ignorieren mich die ollen Bazillen…NOCH!!! Und damit das auch weiterhin so bleibt gibt es bei mir 1x die Woche Schnuppen-Suppe, damit der Schnuppen keine Chance hat.

Rezept? Gibt es nicht! Einfach alles was Vitamine enthält rein in den Topf. Noch ein paar sättigende Zutaten wie Reis, Kartoffeln, Nudeln, weiße Bohnen dazu. Schweinefleisch, Rindfleisch, Hühnchen in Streifen schneiden und ordentlich anbraten. Als Einlage mit zu Suppe geben.
Und damit aus einer Schnuppen-Suppe auch eine scharfe wird, noch ordentlich geriebenen Ingwer mit unterrühren.
Ich wünsche Euch einen tollen Samstag-Abend und allen Schnuppen geplagten GUTE BESSERUNG!

9 Kommentare

  1. *hihi* Schnuppen – Suppe… das hört sich klasse an!!! 😀
    Ich wünsche dir einen schönen 1.Advent, Liebelein!
    Bussi :-*
    Esther

  2. Oh, die sieht aber wirklich lecker aus, und wenn sie noch gegen Schnuppen vorbeugt, oder wie wir sagen gegen Schnupsen, dann muss ich die meinen Lieben auch einmal servieren.
    Herzliche Grüße
    Sabine

  3. Jetzt brauch ich nur noch jemanden, der mir die Suppe kocht ;o) Mein Mann ist grad nicht da und ich lieg mit „Schnuppen“ auf`m Sofa… Es ist also eigentlich schon zu spät. Aber nach dem Schnupfen ist ja vor dem Schnupfen ;o)
    Bleib gesund
    alex.

  4. Nussknacker
    Wenn d´Weihnachtszeit kimmt,
    bin i friedlich gstimmt,
    dann hol i mein kloan Preissn
    zum Nüssaufbeissn.
    Ihr verstehts mi jetz net?
    I hab aa lang überlegt.
    Aber jetzt woass i gwiss,
    dass der Nussknacker a Preiss gwen is.
    Di schneidige Uniform
    und des Zackige hint und vorn,
    wenn i den Kerl siehg
    reisst mi d´Begeisterung mit.
    Gar wenn der s`Mäu aufreisst
    und a Nuss zammbeisst.
    Donner und Gloria
    des is preissisch, ganz und gar.
    A Kracha und Splittern
    dass d´Nussschaln zittern.
    Koam Bayern in der Gröss taat des gelinga,
    nia taat der sei Mäu so weit aufbringa.
    Drum ghört dem kloan Preissn der Ruhm
    i als Bayer, steh ehrfurchtsvoll rum-
    und pfeif drauf. I woass ja zum Schluss
    bleibt dem Knacker der Ruhm und mir d´Nuss.
    -Michl Hausknecht-

    I wünsch da an ganz an griabigen 1. Advent!

    GGGGGLG vom Reisehexerl Ursula

  5. Genau das hätte ich heute gebrauchen können. Mich hat es voll erwischt und dann habe ich auch noch 8 Hexen zur Party hier gehabt. Der Wahnsinn, warum kamst Du nicht mit Deiner Suppe hier vorbei????? Jetzt kann ich nicht schlafen weil der Kopf so brummt…. LG von Tini

  6. Oh, das klingt nach einem Rezept für mich und töchterlein. Sie ist nämlich absolut in Love with Suppen, und wenn sie dann auch noch dem nächsten Schnupfen vorbeugt… Perfekt!

    Wünsche dir einen tollen 1. Advent – und bleib gesund!

    Eva

  7. Tja, die hätte ich wohl mal essen müssen, dann läg ich jetzt nicht auch flach 🙂
    LG
    Tinka

  8. na, dass hört sich doch gut an… Wurde bisher zum Glück auch noch verschont von erkältung oder sonstigem….
    schönen 1.Advent

  9. „Schnuppen-Suppe“ was für ein genialer Name! Und schmecken tut sie bstimmt auch suuuuper lecker!
    Zwei gute Vorrasuusetzungen, um einen vorderen Platz auf der Liste mit meinen Lieblingssuppen zu bekommen … 🙂

    Einen schönen ersten Advent.
    Lysann

Kommentare sind geschlossen.