Schokoholics Delight :: healthy chunky Avocado Cookies

chunky avocado cookies introEntschuldigung, aber ich muss es heute einfach tun! Ich muss der Welt mitteilen, dass ich mich schwer verknallt habe.

Verschossen, schockverliebt, komplett außer Rand und Band!

Und zwar in die wunderbaren dunklen Schokoladendinger, in diese klitschigen Supercookies.

Wenn es im Paradies Kekse gibt, dann sind es diese, ich möchte in ihnen baden und dann möchte ich sie heiraten, oder anders herum je nachdem…

Fakt ist sie haben mein Herz erobert und sind noch dazu preisverdächtig gesund, DENN sie enthalten werde Mehl noch Butter und wenn ihr ganz hart drauf seid könntet ihr im Grunde auch auf den Zucker verzichten.

Was alles rein kommt steht unten im Rezept.

chunky cookies with avocado

Zutaten:

  • 1 reife Avocado
  • 1 Ei
  • 1/2 Tl Backpulver
  • 4 EL Zucker oder alternativ Xucker
  • 2 EL Backkakao
  • 50 g Schokotröpfchen

1.) Alle Zutaten bis auf die Schokotröpchen pürieren, bis eine sämige Masse entsteht.

2.) Den Ofen auf 175°C vorheizen.

3.) Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Schokosplitter unter die Avocadomasse mengen.

4.) Jeweils einen gehäuften Teelöffel der Masse als Klecks auf das Backblech geben und etwas glatt streichen.

5.) Die Kekse bei 175°C etwa 15-18 Minuten backen, anschließend gut abkühlen lassen. Wundert euch nicht, die Masse ist im warmen Zustand sehr wabbelig.

6.) Einen klitschigen Keks probieren und SOFORT verlieben!

healthy avocado cookies

4 Kommentare

  1. Ich habe zwar schon oefter gelesen, dass man mit Avodados backen kann, probiert habe ich es aber noch nie. Vielleicht sollte ich es doch mal testen nachdem Du so begeistert davon bist.
    GLG Shippy

  2. Wow, die sind ja fast schwarz 🙂 Und so glänzend…. Das Rezept interessiert mich! Mit Avocado hab ich noch nie gebacken.
    LG
    Ela

  3. Liebe Nicole….ich hab diese Schätzchen gerade eben nachgebacken…und was soll ich sagen?!? SIE. SIND. TRAUMHAFT.!!!!! Paradiesisch. Ich hab fast alle gleich aufgegessen!!!! Ein super Rezept!!!!

  4. Ich habe sie als riesiger Schokofan auch direkt einmal ausprobiert, da die Zutaten schon allein richtig neugierig für den Selbstversuch gemacht haben. Was soll ich sagen, toll! Das Rezept ist direkt zu meiner Freundin mit ihrer kleinen Horde glutenmassakrierten Kiddies gewandert. Und auch meinem Physiotherapeuten musste ich welche in meinem Tupperdöschen mitbringen….leider wollten nur seine Kollegen von den tollen Plätzchen nichts probieren, da ich sie leider – rein ästhetisch betrachtet – zu kleinen Hundehäufchen ausgebacken habe :D…aber das macht es ja auch ganz spannend, ein wenig Nervenkitzel gehört eben dazu 😉

Kommentare sind geschlossen.