Seelenschmeichler :: karamell brownies

Mein Taschentuchvorrat ist seit gestern Abend gänzlich aufgebraucht und wer jetzt fragt WARUM kriegt sieben Tage Blogleseverbot!
So! Und weil es bis nächsten Mittwoch noch sooooo lang ist, versüße ich euch die Zeit mit einer schnellen kleinen Abwandlung der UNGLAUBLICH süchtig machenden sticky Brownies (Rezept).

Dafür einfach:

  • 85 gr. Mehl
  • 50 gr Kakao
  • 1 TL BP
  • 1/2 TL Salz
  • 80 gr. Zartbitterschokolade
  • 2 EL Butter
  • 200 gr Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 EL Kaffeesahne
  • 1 Ei
  • 1 Eiweiß (steif geschlagen)
  • 5 weiche Karamellbonschen
1.) Mehl, Kakao, Backpulver, Salz vermischen.
2.) Zartbitterschokolade und Butter schmelzen.
3.) Zucker und Vanillezucker unter die Schokomasse rühren. Kaffeesahne und das Ei hinzufügen.
4.) Steif geschlagenes Eiweiß unterheben.
5.) Die Masse anschließend mit der Mehlmischung verrühren, das eine glatte Masse entsteht.
6.) Karamell mit der Hand etwas platt drücken und in eine mit Backpapier ausgelegte 26cm Springform legen.
7.) Masse darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 190° 20-22 Minuten backen.
Karamell Brownies Rezept
Ja also ich glaube die reichen dann BESTIMMT bis zur nächsten Folge Greys, oder? 🙂

6 Kommentare

  1. Oh man, die sehen aber wirklich bösartig aus… und passen leider gerade so gar nicht in mein gutes Vorsatzprogramm 😉

    Nächste Folge? War doch die letzte gestern, ich glaube da müssen wir wohl bis zur nächsten Staffel warten… *taschentuchreich*

    LG
    Nadine

  2. Back für nächste Woche gleich noch so eine Portion. Besser zwei!
    Und ganz viele Taschentücher bereithalten. Gestern die Folge war schon großer Taschentuchalarm, aber nächste Woche wird furchtbar. *schneuz*

  3. Anonymous

    Ich liebe Greys und ich liebe Schoki!!!!!!
    Nicht lieben tu ich die gestrige Folge *schnief…*
    Und nächste Woche verdräng ich jetzt mal schnell.
    Also, her mit den leckerschmecker Leckerlies!!

  4. Schokolade und Karamell ist wirklich eine unschlagbar leckere Kombi! Deine Brownies sehen herrlich saftig aus!

    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

Kommentare sind geschlossen.