Supersnack :: gluten free apple-cookies

Darf ich dir einen saftigen Apfelkeks anbieten?
Natürlich nicht zu vergleichen mit meinen geliebten süßen klebrigen Schokoladen-Cookies, aber so derart gesund, dass überflüssige Pölsterchen schon beim Gedanken an die Kekse schmelzen.
Wär doch ein Traum oder? Einen Bikini-Body wie ein VS-Engel ohne auch nur einen Finger krumm zu machen, leider wirklich nur ein Traum…
Sport muss schon sein, wer aber nach einem kleinem Workout Lust auf was Süßes hat kann bei diesen Teilchen zu schlagen.
Für diese Leckerchen braucht ihr:

  • 3 Äpfel
  • 1/3 cup gehackte Cranberries
  • 2 cup Mandelmehl
  • 2 TL Kokosöl
  • Vanille
  • 1 cup Kokosraspel
  • 3 Eier
Paleo Apfel Cookies
1.) Die Äpfel schälen (nur optional ich lasse die Schale gerne dran), putzen und fein reiben.
2.) Cranberries, Mandelmehl, Kokosöl, Vanille, Kokosraspel und Eier zu den Apfelraspeln geben und kräftig durch kneten.
3.) Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit Hilfe eines Dessertrings gleichmäßige Teig-Portionen auf das Backblech geben.
4.) Bei 175°C etwa 25 Minuten backen bis die Cookieränder anfangen braun zu werden.
5.) Die Cookies vom Blech nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Paleo Cookies

5 Kommentare

  1. sieht richtig lecker aus.. muss ich auch mal testen.. ich mag apfelcookies echt sehr 😉 LG Svenja

  2. Die sehen sehr schmackhaft aus. Welches Volumen hat dein Cup? 200 ml? Ich frage wegen nachbacken:) Grüße, Klara

  3. Aber warum sind auf den Fotos Aprikosen und keine Äpfel? Hast du das mit denen auch schon ausprobiert? Ich mag gebackene Äpfel leider überhaupt nicht, aber mit den Aprikosen stell ich mir das ganz lecker vor…

    VlG Pony

  4. die sehen g.öööööttlich aus 😀
    bei mir gibts wohl am wochenende auch mal wieder cookies 😀

  5. mhhh…himmlisch meine Liebe…wünsche dir eine tolle Fahrt und freue mich wie Bolle auf dein Kommen…yeah…liebste Grüsse und bis bald…deine frauheuberg

Kommentare sind geschlossen.