Und was zum Tee? :: zuckersüße vegane Sesam Happen

Die sind so lecker, dass ich immer ein paar der Seasam Happen in einer kleinen Plastikbox in meiner Handtasche mit mir herum trage.
Wenn der kleine Hunger mich übermannt oder der Süßjieper zu groß wird, dann hüpft ein kleiner Sesam Happen in meinen Mund und macht mich happy.
Man kann sie aber auch hübsch arrangiert zum Tee reichen, Omma Lissbeth wäre höchst erfreut!
Und mal ehrlich, so eine kleine vegane, glutenfreie zuckersüße Kugel macht schon was her und ist auch ganz einfach in der Herstellung.
vegan glutenfrei Rezept zuckerfrei Süßigkeit lecker gesund Sesam Happen

Für ca. 40 Sesam Happen braucht ihr // For about 40 sesame bites you need:
  • 500 g gemahlene Mandeln // 500 g ground almonds
  • 500 g Datteln (über Nacht eingeweicht) // 500 g dates (soaked overnight)
  • 15g entölter Kakao // 15 g low fat cocoa powder
  • 30 g Sesam // 30 g sesame
1.) Die eingeweichten Datteln in einer Küchenmaschine pürieren und mit den gemahlenen Mandeln und Kakao zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.
// Puree the soaked dates in a food processor and mix with the ground almonds and the cocoa powder, knead well till the dough is smooth.
2.) Jeweils einen Teelöffel voll Teig zu einer Kugel formen und in Sesam wälzen.
// take a teaspoonful dough and shape into a ball, then roll in sesame seeds.
3.) Anschließend 20 Minuten kalt stellen oder luftdicht verschloßen etwa 7-10 Tage im Kühlschrank aufbewahren.
// Thereafter chill for about 20 minutes in the fridge or store airtight for about 7-10 days in the refrigerator.

vegan glutenfrei Rezept zuckerfrei Süßigkeit lecker gesund Sesam Happen

9 Kommentare

  1. Ui, die sehen lecker aus. Sagmal, kann ich dafür auch die „Mandelreste“ verwenden, die bei meiner exzessiven Mandelmilchproduktion übrigbleiben? Oder lieber richtige gemahlene Mandeln?

    Liebe Grüße!

  2. Hallo liebe Nicole, ich habe vorhin auf der BLOGST Webseite Fotos vom Event geschaut und meinte, Dich dort auf ein paar der Fotos erkannt zu haben (mit Taschentuch?? ;-)))…warst Du’s? Herrliche Fotos! Jedenfalls musste ich gleich mal checken gehen, ob Du denn auch auf der BLOGST warst und YES, ich glaube, ich lag richtig? 😉

    Ich war früher lange Zeit als Wohnen & Deko – Bloggerin unterwegs, inzwischen hat’s mich in die Plus Size Fashion Blogger Ecke verschlagen, aber egal, ob Fashion, Kreatives, Foodies oder Möbel – ich liebe sie alle!!! Was wäre die Welt langweilig ohne das Bloggen…

    Viele liebe Grüße an Dich!!!

    Lony x

  3. Hallo Nicole,

    ich bereite mich stark auf einen Veganen Monat vor. Ich will es einfach mal wagen xD

    Ein riesen dank für deine tolle Seite, ich bin schon wesentlich beruhigter und bin jetzt schon wesentlich zuversichtlicher (freue mich sogar soviel neues auszuprobieren).

    Eine Frage zu diesem Rezept: Kann man auch etwas anderes als Datteln nehmen und wenn ja was? Leider bin ich noch nicht so weit das mir dazu was einfallen würde.

    Deine Seite ist fein säuberlich abgespeichert und ich freue mich sogar mitlerweile auf meine kleine Private challenge xD

    Lg Natalie

    • Livelifedeeply-now

      Oh wie toll, dann viel Spaß dabei! Anstatt der Datteln kannst du natürlich auch andere Trockenfrüchte nehmen (Aprikosen), bedenke allerdings, dass diese dann nicht so süß sind.

      • Das war der Grund: Ich mag es nicht zu süß, ich bin da eher zickig 😀
        Ich denke ich werde mal beides Probieren ^-^b

Kommentare sind geschlossen.