Watermelon-Granité :: wenn es mal wieder zu heiß ist

Na? Kleine Erfrischung gefällig? Vielleicht ein kleines Gläschen Granité?
Kannst du löffeln oder durch den Strohhalm schlürfen und gibt ganz wundervollen Hirnfrost.
Ist ein ganz easy peasy Sommer-Eis-Rezept, dafür brauchst du:
  • 1/2 Wassermelone (klein geschnitten)
  • 100 ml Holunderbeersirip
  • 100 ml Weißwein (wer mag)

1.) Die Wassermelone pürieren und mit Sirup und Weißwein vermischen.
2.) Melonenmasse in eine flache Form geben und in das Tiefkühlfach stellen.
3.) Alle 30 Min. mit einer Gabel durchrühren, bis alles gefroren ist, dauert etwa 2 Stunden.
4.) In Gläser füllen und den Rest kennt ihr
GENIESSEN

4 Kommentare

  1. Ach Nicole, ich weiß gar nicht, wieso ich so selten bei dir kommentiere, wo ich doch so oft bei dir reinschaue, aber heute bin ich in Kommentarstimmung und muss dir jetzt doch mal sagen, wie gern ich deinen Blog lese. Vor allem die Rezepte, sie sind meistens so easy und schnell nachzumachen und eigentlich immer voll mein Geschmack. 🙂
    Aber auch die Zuckerfrei-Woche hat mich total beeindruckt, ich bin nämlich auch so ein Zucker-Junkie und irgendwann will ich das auch unbedingt mal ausprobieren.
    Also ganz großes Lob an deinen blog und liebe Grüße,
    Anne

  2. Ich liebe Granité, aber meistens bekomm ich Kopfweh davon! Hält mich aber nicht ab, beim nächsten Mal wieder zu schlürfen!
    Lg, Miriam

Kommentare sind geschlossen.