WINTERlicious :: Sternchenravioli

Im Chaos-Keller habe meine Plätzchenausstecher wieder gefunden! Wer hätte das gedacht, ich befürchtete schon, dass sie erst Ostern wieder auftauchen.
Sie wurden gestern auch direkt wieder eingeweiht, zwar etwas zweckentfremdet aber am Ende ist’s ja wurscht ob Plätzchenteig, Fimo Modelliermasse oder Pastateig in Form gebracht wird.

Als stolze Besitzerin des Pasta Diploms 🙂 ist es für mich mittlerweile ein Leichtes Nudelteig selbst herzustellen, ich hab es euch in meinem Italien Logbuch bereits gezeigt. Und mit diesem Grundwissen kann auch jeder Anfänger locker aus der Hüfte den perfekten Nudelteig zaubern. Richtig Eindruck schindet ihr natürlich wenn ihr diese Sternchenravioli auftischt.

Dafür rollt ihr den Pastateig 2mm dünn aus und schneidet ihn in 2 Hälften. Füllen könnt ihr die Ravioli mit allem was ihr mögt, ich habe (nicht lachen) feine Mettwurst genommen. 

Auf eine Teighälfe mit Hilfe des Sternausstechers ganz leicht Vorabdrücke aufstempeln. Damit ihr später auch komplette Sterne bekommt. 

Anschließend etwa einen halben Teelöffel voll Mettwurst auf jedem Stern verteilen und mit der anderen Teigplatte abdecken. Gut andrücken und Sterne ausstechen. 

Zum Schluss die Ränder mit einer Gabel versiegeln und 20 Min trocknen lassen und in Salzwasser al dente kochen.

Zu den Sternchenravioli gab es eine köstliche Walnusssoße (wer braucht das Rezept?) und frischen Parmesan.
Ravioli selbst gemacht

14 Kommentare

  1. Toll sehen die aus! Mit Mettwurst gefüllt wäre jetzt nicht mein Ding, aber das Rezept für die Walnuss-Soße brauch ich auf jeden Fall!
    Ich wünsch dir eine wunderbare erste Adventswoche!
    xo Zoe

  2. ja super klasse…. also das werde ich demnächst auch machen….das sieht so lecker aus…. und ich so eine ge….. IDEE…danke dir dafür…. liebe adventsgrüsse von der tina

  3. süsse idee mit den sternchen…über die füllung lässt sich streiten aber die walnusssauce klingt fein 😀

    GGLG,
    jules

  4. Wow Nicole, das sieht einfach nur köstlich aus!
    Das Rezept für die Wallnusssoße hätte ich zu gern 🙂
    Alles Liebe
    Vivienne

  5. Das ist ja mal wieder eine super Idee! Genau zur Weihnachtszeit gibts Ravioli in Sternform, total schön fürs Auge 🙂

    Guten Start in die Woche!

  6. Ich möchte auch gern das Rezept für die Walnusssauce.

    Liebe Grüße
    Susan

  7. Ähm…Hallo…Frau Sterneköchin, ich würde…ich WILL auf der Stelle eine Portion!

    Oberlecker sieht das aus!

    Liebste Grüße (aus’m Osten *g*)

    Anke

  8. Ich hätte auch gern das Rezept für die Walnusssauce!!!

    Viele liebe Grüße
    Steffi

  9. Hui, die sehen ja lecker aus. War am Wochenende auch schon am Ausprobieren fürs anstehende Weihnachtsessen mit der Familie und ich glaube das Dessert steht ;-). Das Rezept für die Walnusssauce (mit 3s!) fände ich auch interessant.

    lg

    Esther

  10. vielen Dank für das Rezept. 🙂 Klingt ja wirklich einfach. Das einzige, was sicher etwas Übung bedarf, ist das Kneten des Nudelteiges. Teig kneten kann ich nämlich noch nicht sonderlich gut. Aber Probieren geht über Studieren.
    Ich überlege schon, womit man denn die Ravioli noch so füllen kann. Hm….

  11. Rezept! Rezept! Pezept! Bitte, bitte, bitte 🙂 Das hört sich soooo lecker an 🙂
    Liebe Grüße, Carina

  12. Eine Walnusssoße … hab ich noch gar nicht gehört. Sehr gern würde ich das Rezept haben, um die Köstlichkeit einmal auszuprobieren. Mit Nudelteig hab ich mich auch schon ausprobiert.
    Einen lieben Gruß Kerstin

  13. Ich hätte auch gerne das Rezept für das Sößchen – ich stelle gern und oft Pasta her, und die Soße wär mal etwas anderes.

    Einen schönen Nikolausi wünscht

    Elke

Kommentare sind geschlossen.